Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Vereine könnten Plätze managen

Lehrte Vereine könnten Plätze managen

Könnten Teile der Sportanlage am Pfingstanger in Lehrte auf einen oder mehrere Vereine übertragen werden? Das wollte die Ratsgruppe CDU-FDP-Piraten wissen. Grundsätzlich ja, sagt jetzt die Stadt. Nur der westliche Teil mit dem Stadion müsste auf jeden Fall im Eigentum der Stadt bleiben.

Voriger Artikel
VHS stößt an ihre Grenzen
Nächster Artikel
Polizei will Fahrschüler mit Schockbildern aufklären

Beim Westteil der Sportanlage am Pfingstanger mit Stadion, Tribüne und Laufbahn will die Stadt auf jeden Fall Eigentümer bleiben.Kühn (3)

Quelle: Kühn

Lehrte. In Immensen und Aligse sind städtische Sportanlagen bereits an Vereine übertragen worden. Die Plätze am Pfingstanger ließen sich sinnvoll aber nur in zwei Bereiche teilen, mit dem Lehrter Bach als Grenze: den westlichen Teil mit Stadion, Tribüne und Leichtathletikanlagen sowie den östlichen Teil mit Hartplatz, Rasenplätzen, Sportheim mit Umkleiden und Sanitäranlagen. Der westliche Teil müsste im Eigentum der Stadt bleiben, um dort den Schulsport und die Bundesjugendspiele gewährleisten zu können, heißt es aus dem Rathaus. Eine kleinteiligere Aufteilung würde zu Abgrenzungsproblemen zwischen den Nutzergruppen führen.

Um den östlichen Teil zu übernehmen, müsste sich eine Vereinsgemeinschaft gründen, die rechtlich handlungsfähig und damit verlässlicher Partner für die Stadt wäre, etwa als Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Als Übertragungsmodell wären das Erbbaurecht, ein Pachtvertrag oder ein Verkauf denkbar. In Immensen hat der MTV die Anlage unentgeltlich übernommen, da er einen gemeinnützigen Zweck verfolgt und die Stadt außerdem Unterhaltungskosten spart - das wäre auch am Pfingstanger denkbar. Das Vermögen der Stadt würde wegen des geringen Restwertes der Sportanlage nur um 47 000 Euro sinken - andererseits würde sie dann jährlich rund 46 000 Euro für Pflege und Unterhaltung sparen. Auch die 1,5 Stellen für Platzwarte könnten weitgehend anders eingesetzt werden.

Die Gruppe hatte die Auskünfte über die Auswirkungen einer Vereinsträgerschaft für ihre Haushaltsberatungen angefordert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.