Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei sucht Sextäter mit Phantombild

Versuchte Vergewaltigung in Lehrte Polizei sucht Sextäter mit Phantombild

Nach der versuchten Vergewaltigung einer 25-Jährigen in Lehrte sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach einem der beiden Täter. Die Männer hatten die junge Frau am vergangenen Sonntag angegriffen. Als das Opfer um Hilfe rief, flüchteten die Täter unerkannt. 

Voriger Artikel
Ausschuss lehnt „mobile Parkplätze“ ab
Nächster Artikel
Stadt plant neue Flüchtlingsheime

Mit diesem Foto sucht die Polizei nach einem der Unbekannten.

Quelle: Polizei/Montage

Lehrte. Die junge Frau war am vergangenen Sonntag gegen 6.15 Uhr zu Fuß vom Bahnhof Lehrte zu ihrer Wohnung unterwegs, als zwei von den beiden Männer attackiert wurde. Einer der Täter bedrohte die Frau mit einem Messer und forderte sie auf, "die Beine breit zu machen." Die 25-Jährige wehrte sich und schrie laut um Hilfe. Als in der Nähe einem Haus das Licht anging, flüchteten die Täter in Richtung Leinestraße.

Hinweise auf die Täter erhoffen sich die Ermittler jetzt durch ein Phantombild, das am Freitag veröffentlicht wurde. Der Gesuchte ist etwa 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, kräftig und hat einen etwas dunkleren Teint. Er sprach Deutsch mit Akzent. Der zweite Täter ist etwa 1,70 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt und dicklich. Er war mit einer dunklen Weste bekleidet. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter (0511) 109-5555 entgegen.

frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.