Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Feuerwehr löscht Wasserbett und rettet Katzen

Lehrte Feuerwehr löscht Wasserbett und rettet Katzen

In einer Wohnung am Pappelweg in Aligse ist am Mittwochnachmittag ein Feuer an einem Wasserbett ausgebrochen. Bei den Löscharbeiten entdecken die Feuerwehrleute in der Wohnung drei kleine Kätzchen. Sie konnten gerettet und den Besitzern unversehrt übergeben werden. Die Brandermittler gehen von einem technischen Defekt aus.

Voriger Artikel
Gläubige hören Predigt vor der Kletterwand
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen Navigationsgeräte

Die Feuerwehr löscht in Aligse einen Wohnungsbrand und rettete dabei zwei kleine Kätzchen.

Quelle: Symbolbild

Aligse. Bei einem Einsatz in einer Wohnung am Aligser Pappelweg musste die Feuerwehr ein Wasserbett löschen. Wobei nach dem Einsatz nicht ganz klar war, was eigentlich gebrannt hat: das wassergefüllte Kunststoffbett selbst oder nicht doch eher die Bettdecke darauf.

Nach Angaben der Polizei stand das Wasserbett in der Wohnung am Mittwochnachmittag bereits in Flammen, als die Feuerwehrleute gegen 16.30 Uhr eintrafen. Nachbarn hatten beobachtet, wie Rauch aus der Wohnung im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses stieg und die Brandschützer gerufen. Die 50 Einsatzkräfte aus Aligse, Lehrte und Steinwedel hatten das Feuer schnell im Griff. Sie löschten den Brand und konnten damit ein Übergreifen auf andere Räume verhindern.

Wie aber ein Wasserbett Feuer fangen konnte, ist selbst den Feuerwehrleuten ein Rätsel. „Es ist unklar, ob das Feuer von der Bettdecke ausging oder durch einen technischen Defekt des Bettes ausgelöst wurde“, sagt Stadtbrandmeister Jörg Posenauer. Nach dem Löschen mit Wasser habe man nicht mehr erkennen können, ob Wasser aus dem Bett ausgelaufen ist.

Das Schlafzimmer muss nach dem Brand nun komplett saniert werden Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 5000 Euro. Brandermittler gehen von einem technischen Defekt aus. Bei ihrem Einsatz entdeckten die Feuerwehrleute in der völlig verqualmten Wohnung noch drei kleine Kätzchen. Sie konnten unversehrt den Besitzern übergeben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.