Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bürgerinitiativen wollen Bahn die Stirn bieten

Lehrte Bürgerinitiativen wollen Bahn die Stirn bieten

Wegen der prognostizierten deutlichen Zunahme des Bahnverkehrs auf den Strecken zwischen Celle und Hildesheim üben drei Bürgerinitiativen (BI) aus Lehrte und Burgdorf den Schulterschluss: Künftig wollen das Infrastrukturforum StARK aus Steinwedel, MegaLeise aus Ahlten sowie BIOS aus Otze eng zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen.

Aligse/Steinwedel. Der Schulterschluss war beim Drachenfest in Steinwedel entstanden. Ein erstes Projekt war die Zugzählung, über die StARK (Steinwedel, Aligse, Röddensen und Kolshorn) am Montag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Steinwedel, Ramhorster Straße 21, berichten will. Dazu ist ein Vertreter der Burgdorfer Initiative eingeladen. Außer dem Thema Lärm und der Blockverdichtung auf den Strecken Hannover-Celle und Celle-Hildesheim macht den Aligsern und Steinwedlern vor allem der beschrankte Bahnübergang in Aligse Sorgen - viele befürchten, dann ständig vor heruntergelassenen Schranken zu stehen.

Dennoch sei die Resonanz seit den Anfängen im April mehr als bescheiden, bedauert StARK-Sprecher Udo Rösler: "Es ist enttäuschend, wie wenige Bürger von den Aktivitäten bisher Kenntnis genommen haben und wie gering die Bereitschaft zum aktiven Mitmachen ist."

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.