Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Weihnachtsoratorium stimmt auf Advent ein

Lehrte Weihnachtsoratorium stimmt auf Advent ein

Wer sich bis zu diesem zweiten Adventssonntag noch in keiner vorweihnachtlichen Stimmung befunden hatte, der war nach der opulenten Aufführung des Weihnachtsoratoriums in der Matthäus-Kirche garantiert erfüllt davon.

Voriger Artikel
Holzkohlegrill in Wohnung verursacht Vergiftung
Nächster Artikel
Neue Foto-Ausstellung im Antikriegshaus

Der Chor und die Musiker der Matthäus-Kantorei präsentieren unter Leitung von Kantorin Birgit Queißner das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach.

Quelle: Susanne Hanke

Lehrte. Unter der Leitung von Kantorin Birgit Queißner entfaltete sich ein lebendiges Wechselspiel zwischen dem Chor der Matthäuskantorei, einzelnen Solisten und dem Orchester. Die Darbietung wurde dem spannungsreichen Aufbau des Oratoriums von Johann Sebastian Bach mehr als gerecht. Monumentale Passagen wurden dabei von tief berührenden Episoden abgelöst. Die sogenannte Schlaf-Arie, von Altistin Mechthild Seitz gesungen - begleitet nur von den Klängen der Violine -, bot einen wundervollen Kontrast zu den mächtigen Chorälen. Innerhalb der einzelnen, durch Rezitative verbundenen Episoden, hob sich immer wieder der glasklare Ton der Trompete hervor, wunderbar akzentuiert gespielt von Romeo Balamiento. Es sei wie ein musikalisches Gemälde, schwärmte Queißner. Der Text werde durch die Musik transportiert, erläuterte sie die Umsetzung der geistlichen Komposition von Bach. Das Publikum war auf jeden Fall empfänglich für diese wunderbare Einstimmung auf das bevorstehende Fest und spendete viel Beifall.

Von Susanne Hanke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.