Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Polizeiorchester besucht St.-Bernward-Schule

Lehrte Polizeiorchester besucht St.-Bernward-Schule

25 Mal im Jahr ist das Polizeiorchester Niedersachsen in Grundschulen zu Gast, um dort seinen Präventions-Workshop "Namene" anzubieten. Jetzt hat es die St.-Bernward-Schule besucht. Dabei lernten die Kinder allerhand über Gewaltfreiheit, Zivilcourage und neue Medien.

Voriger Artikel
Stadt vergibt vier weitere Ehrenamtskarten
Nächster Artikel
Dorfladen: Experten informieren über Gründung

Sie wollen Hemmschwellen gegenüber der Polizei abbauen: Zwei Beamte im Gespräch mit Dritt- und Viertklässlern.

Quelle: Laura Ebeling

Lehrte. Solch einen Unterricht haben die dritten und vierten Klassen der St.-Bernward-Schule wohl noch nicht gehabt. Da rückt die Polizei an, erklärt aber nichts über Handschellen oder Dienstwaffe, sondern über allerhand Musikinstrmente. Und was die Beamten zu sagen haben, dient vor allem einem Zweck: Es soll den Mädchen und Jungen die Scheu vor der Polizei nehmen.

Seit zweieinhalb Jahren schon veranstaltet das Polizeiorchester regelmäig seinen Workshop. In drei Kleingruppen werden die Kinder dabei über die Folgen von Gewalt, Zivilcourage, die neuen Medien oder über die Instrumente eines Orchester informiert. Am Anfang steht dabei stets die fiktive Geschichte der dunkelhäutigen Namene, die wegen ihres Aussehens und ihrer Kultur gemobbt wird. Seine Lesung untermauert das Polizeiorchester musikalisch. "So ein Thema kommt bei den Kindern viel besser an, wenn man es mit Emotionen verknüpft", sagt Schulleiterin Melanie Thorey-Vodovoz.

"Die Polizei macht das alles unendgeltlich, allerdings haben die Beamten von uns ein großes Frühstücksbuffet bekommen", erklärt Monique Kölling, künftige Lehramtsanwärterin und Mitorganisatorin der Aktion, schmunzelnd. Für ihre Ausbildung an der St.-Bernward-Schule musste sie eine Veranstaltung organisieren, die das Schulleben bereichert und mehrere Klassen einschließt. Dabei hat sie sich für den Schulworkshop des Polizeiorchesters entschieden.

Dass die St.-Bernward-Schule den ungewöhnlichen besuch bekam, hat auch ein bisschen mit Glück zu tun. 80 Anfragen im Jahr bekommt das Polizeiorchester für ihr Projekt. 25 könne man wahrnehmen, erklärt Detlef Krenz, Leiter des Präventionsprogramms. Bei dem Projekt arbeitet man zudem mit der örtlichen Polizei zusammen. "Wir möchten durch die Workshops den Kindern die Angst vor der Polizei nehmen", verrät Hans-Walter Reineke, Mitglied des Polizeiorchesters Niedersachsen.

Auch die Erst- und Zweitklässler, die bei der Anfangsgeschichte über Namene und dem abschließenden Konzert Jahrgänge drei und vier mit dem Orchester dabei sein durften, waren begeistert. "Es war fantastisch", sagt ein Zweitklässler über die Lesung.

doc6wkk4kn4n9549vap2c4

Das Polizeiorchester Niedersachsen präsentiert seine Instrumente.

Quelle: Laura Ebeling

Von Laura Ebeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxbi16srmt1g9m087ds
Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann

Fotostrecke Lehrte: Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann