Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Workshops für das Wir-Gefühl

Sievershausen Workshops für das Wir-Gefühl

Bibelarbeit, Rap und Rollenspiele: Beim Konfirmandentag in Sievershausen haben sich am Sonnabend 386 Jugendliche aus dem Kirchenkreis Burgdorf zu gemeinsamen Workshops getroffen.

Voriger Artikel
Diebe machen sechsmal Beute
Nächster Artikel
Behinderungen auf A2 dauern den ganzen Tag

Gemeinschaftsaufgabe: Zwei Jugendliche ziehen, das Team sichert. Die Teilnehmer sollen sich blind aufeinander verlassen können.

Quelle: Eggers

Sievershausen. „Nach oben geht es nur gemeinsam“, schärft Oliver Salzer, Diakon der Lehrter Matthäusgemeinde, der Gruppe ein. In seinem Workshop ziehen sich jeweils zwei Jugendliche auf einer Plattform mit Seilen in die Höhe. Rechts und links werden sie dabei von ihrem Team gesichert. „Ihr müsst euch gegenseitig helfen und voll und ganz aufeinander verlassen“, betont Salzer. Die Übung gelingt, die Jugendlichen bugsieren sich gegenseitig erst nach oben und dann sicher wieder auf den Erdboden zurück. Die Gruppe strahlt, Salzer auch. „Super gemacht“, sagt er.

Sein Workshop ist beim Konfirmandentag in Sievershausen am Sonnabend nur einer von insgesamt 16 gewesen. Rund um das Antikriegshaus und die Kirche hatten etwa 80 Helfer und Teamer, darunter etliche Jugendliche, unter der Regie des Kirchenkreisjugenddienstes eine Zeltstadt errichtet. Unter dem Motto „Ein ganz normaler Held“ drehten sich die Workshops um Themen wie Vorurteile, Nächstenliebe, Wir-Gefühl, Freundschaft und Frieden.

In der Kirche rappten die Jugendlichen zur Bibelgeschichte über den barmherzigen Samariter.Auf der Wiese lernten sie Maßnahmen zur Ersten Hilfe. Sie gestalteten Buttons und Street Art mit Friedensparolen, banden Freundschaftsbändchen, hangelten sich durch einen Niedrigseilgarten und ließen sich in einer Menschenkette mit geschlossenen Augen sicher über das Gelände führen.

„Der Konfirmandentag ist ein Highlight im Kirchenkreis“, sagte der stellvertretende Superintendent Mirko Peisert. Die Großveranstaltung findet in Sievershausen alle zwei Jahre statt und bietet den Konfirmanden der 18 Gemeinden die Möglichkeit, sich zu treffen, kennenzulernen und gemeinsam etwas zu erarbeiten.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.