Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
100 Kunsthandwerker bieten Selbstgemachtes an

Mardorf 100 Kunsthandwerker bieten Selbstgemachtes an

Sie arbeiten mit Herz, die wenigsten denken dabei an Profit. Vielleicht ist es das, was die Produkte der Aussteller auf dem Mardorfer Kunsthandwerkermarkt so besonders macht. Am Montag, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), 11 bis 17 Uhr, sind sie wieder in Mardorf zu Gast.

Voriger Artikel
Baustelle legt den Berufsverkehr lahm
Nächster Artikel
Die Stadt wird am Modell geplant

Auf dem Kunsthandwerkermarkt, der im Frühjahr und Herbst stattfindet, gibt es immer viel zu sehen.

Quelle: Kathrin Götze

Mardorf. Rund 100 Kunsthandwerker öffnen dann, auf dem und rund um den Aloys-Bunge-Platz, ihre Stände, laden zum Schauen, Stöbern und Einkaufen ein. Es gibt jede Menge handgefertigte, individuelle Dinge zu bewundern. Die Hersteller arbeiten mit einer Fülle von Materialien. Sie bieten Möbel aus Ladepaletten an, kreative Deko-Stücke für Haus und Garten aus Holz, Metall oder Glas, selbst genähte Kinderkleidung und Spielzeug, oder auch schon die ersten Stücke für die Weihnachtsdekoration.

Auch auf kulinarischem Gebiet werden die Besucher fündig, sei es bei  Speisen zum Verzehr vor Ort, oder bei Leckereien zum Mitnehmen und Verschenken. Marmelade und Senf gibt es in fast allen vorstellbaren Variationen. Auch Honig, Ziegenkäse, Marshmallows und Kaffee aus eigener Herstellung oder Veredlung haben die Produzenten im Angebot. Kaffee und Kuchen bietet der Verkehrsverein Mardorf an, und die Gastronomen ringsum tischen allerhand Süßes oder Herzhaftes auf.

Kinder können auf einer Hüpfburg überschüssige Energie abbauen, während die Eltern bummeln, oder sie basteln mit Mitarbeitern des Naturparks Steinhuder Meer Nistkästen für den Garten. Wer mag, kann auch im Heimatmuseum auf Reise in die Dorfgeschichte gehen. Der Markt wird um 10.30 Uhr mit einer kurzen Andacht in der Christus-Kapelle eröffnet.

Der Kunsthandwerkermarkt ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Bus Linie 835 fährt ab 9.48 Uhr alle 60 Minuten vom Bahnhof Neustadt zum Veranstaltungsort, nimmt Fahrräder kostenfrei auf dem Anhänger mit. Aus Steinhude fährt der Fahrradbus um 10.17 Uhr und ab 11.02 Uhr alle 60 Minuten ab Haltestelle "An der Friedenseiche". Parkplätze sind im Dorf selbst knapp, am Ortsrand stehen größere Flächen zur Verfügung.

doc6rkp313lsj7zgunhd14

Fotostrecke Neustadt: 100 Kunsthandwerker bieten Selbstgemachtes an

Zur Bildergalerie

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände