Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Viele wollen den Rotarier-Jugendpreis

Neustadt Viele wollen den Rotarier-Jugendpreis

Neben der Jugendfeuerwehr engagieren sich drei junge Nöpker für Flüchtlinge und den Naturschutz. Die Schülervertretung der KGS kämpft um das Bleiberecht einer Familie, die von der Abschiebung bedroht ist. Das sind nur zwei von 15 Bewerbern um den Jugendpreis des Rotary Clubs Neustadt-Nienburg.

Voriger Artikel
Schützenkönig - wie begehrt ist der Titel?
Nächster Artikel
IKN gibt 25.000 Euro für die Flüchtlingshilfe

Die engagierten Jugendlichen posieren am Präsentationsabend zum Erinnerungsfoto mit dem Rotarier-Präsidenten Lutz Nolte (links) und Jugendpreis-Initiator Grigorios Aggelidis (rechts).

Quelle: privat

Neustädter Land. Die Kandidaten haben jetzt ihre Projekte der Jury im Nienburger Weserschlösschen vorgestellt: Erst hielten sie Vorträge, dann gab es in einer Speeddating-Runde Gelegenheit für Nachfragen. Zur Jury gehören Stefan Kiefer (Vorsitzender der Bundesliga-Stiftung), Claus Peter Jezek (Ehrenhandwerksmeister), Tjark Ommen (KGS Neustadt), Grigorius Aggelidis und Elke Toepsch (Jugendpreis-Organisatoren), die Vorjahresteilnehmerinnen Siri Schäfer und Ilka Lorat sowie Lehrer Manfred Lindenmann. Sie entscheiden nun über die Verteilung der insgesamt 4000 Euro Preisgeld. Ehrung und Preisverleihung sind am Dienstag, 14. Juni, im Schloss Landestrost.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben