Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
19-jährige Neustädterin arbeitet in Johannesburg

Neustadt 19-jährige Neustädterin arbeitet in Johannesburg

Die 19-jährige Neustädterin Judith Weidner hat ein Jahr lang im südafrikanischen Johannesburg gearbeitet. Von ihren Erlebnissen erzählt sie am Mittwoch, 23. September, im der Kirche an Liebfrauen.

Voriger Artikel
Kaum barrierefreie Gaststätten am Uferweg
Nächster Artikel
Ensemble spielt Musik aus acht Jahrhunderten

Judith Weidner hat ein ganzes Jahr in Johannesburg gearbeitet - von ihren Erfahrungen erzählt sie bei Liebfrauen.

Quelle: privat

Neustadt. Es klingt theatralisch. Ist es auch: Drama for life - Drama fürs Leben heißt das Projekt im südafrikanischen Johannesburg, an dem die Neustädterin Judith Weidner jetzt ein Jahr lang mitgearbeitet hat. Die 19-Jährige ist über den Freiwilligendienst des Weltwärts-Programms an das Projekt gekommen. In Südafrika wird das Theater genutzt, um brisante Themen wie Aids, sexuelle Gewalt, Rassismus und Menschenrechte anzusprechen - und als Therapieform für traumatisierte Patienten.

Von ihren Erfahrungen in Südafrika berichtet die junge Frau mit vielen Bildern beim Gemeindeabend im Haus der Kirche an Liebfrauen am Mittwoch, 23. September, ab 19.30 Uhr. Dann berichtet sie vom Leben im sogenannten Regenbogenland, von Reisen nach Kapstadt und Durban, und auch von Elefantenherden im Krüger-Nationalpark. Besonders eindrücklich sei ihr ein Weihnachtsfest bei 35 Grad Celsius am Strand von Jeffrey’s Bay in Erinnerung. Doch auch Ausschreitungen gegen Ausländer hat sie miterlebt und an einem großen Friedensmarsch in Johannesburg teilgenommen.

Die Liebfrauen-Gemeinde lädt alle Interessierten zu dem Gesprächsabend ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände