Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
40 Flüchtlinge kommen nach Neustadt

Neustadt 40 Flüchtlinge kommen nach Neustadt

Die Stadt zeigt sich aufnahmebereit für 40 Flüchtlinge. Die Verwaltung arbeitet bereits auf Hochtouren und freiwillige Helfer haben die Notunterkunft in der Turnhalle Hans-Böckler-Straße für die Ankunft vorbereitet. Noch weiß die Verwaltung so gut wie nichts über die Menschen. 

Voriger Artikel
65 Jahre: TKK ist guter Dinge
Nächster Artikel
Blitzeinschlag vernichtet Strohballen

Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt baut Trennwände in der Sporthalle der Hans-Böckler-Schule auf.

Quelle: Thomas Lunitz

Neustadt. Und da liegt das Problem: „Wie sollen wir Wohnraum vorbereiten, wenn wir nichts über die Menschen wissen, die kommen“, sagt Stadtsprecherin Nadine Schley. Bisher stehe nur die Zahl der Ankömmlinge fest: 40. Und der Tag der Ankunft: morgen. Keine Tageszeit und, was ungleich schlimmer ist, keinerlei Kenntnis über Nationalität, Alter, Geschlecht und Familienstand der Menschen. Schley nennt Extreme: „Wenn da 40 alleinstehende Männer kommen, können wir Wohnraum und Sanitäranlagen natürlich ganz anders gestalten, als wenn viele Familien mit Kindern dabei sind.“ Auch die Nationalität ist von Bedeutung: Kommen Flüchtlinge aus anerkannten Kriegs- oder Bürgerkriegsgebieten in Nahost oder Afrika, oder kommen Menschen aus dem Westbalkan, mit extrem geringer Aussicht, als Flüchtlinge anerkannt zu werden und bleiben zu dürfen?

Klar scheint nur eins: Die Erstaufnahmestellen des Landes sind am Ende ihrer Kapazität angelangt; weitere Flüchtlinge werden kommen - auch nach Neustadt. Die Stadt intensiviert ihre Suche nach weiteren potenziellen Unterkünften. Eine gute Nachricht: Von Anliegern der Hans-Böckler-Straße gab es keinerlei Protest.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt