Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
35-Jähriger bei Unfall vor Otternhagen schwer verletzt

Neustadt / Garbsen 35-Jähriger bei Unfall vor Otternhagen schwer verletzt

Ein 35-jähriger Mann aus Hannover ist Freitagnacht zwischen Frielingen und Otternhagen verunglückt und schwer verletzt worden. Ursachen sind nach Polizeiangaben vermutlich Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit.

Voriger Artikel
35-jähriger Autofahrer in Graben geschleudert
Nächster Artikel
Großer Dank an die Weggefährten

Feuerwehrleute aus Frielingen, Osterwald Unterende und Garbsen müssen das 35-jährige Unfallopfer befreien.

Quelle: Symbolbild

Neustadt / Garbsen. Nach Polizeiangaben kam der 35-Jährige gegen 23.50 Uhr mit seinem Opel Corsa in einer Linkskurve von der Kreisstraße 315 ab, schleuderte in einen Graben, überschlug sich und wurde schwer verletzt. Die Feuerwehren aus Frielingen und Osterwald Unterende mussten den eingeklemmten Mann befreien.

Der Wagen schlug in die Böschung eines Grabens ein, drehte sich einmal um die Längs- und die Querachse und blieb halb auf dem Dach liegen. Die Rücklehne des Fahrersitzes brach durch den Aufprall. Das Unfallopfer soll durch den Wagen geschleudert und im Bereich der Heckscheibe mit einem Arm unter dem Dach eingeklemmt worden sein. Die Feuerwehren mussten das Auto mit Seilwinden auf die Seite kippen, bevor der Mann ärztlich versorgt und befreit werden konnte. Das Opfer wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Weil die Polizei am Unfallort Hinweise auf Alkoholmissbrauch fand, wurde dem 35-Jährigen in der Klinik eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein ist beschlagnahmt. Der Opel gilt als Totalschaden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt