Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schlaglöcher sorgen für Unmut

Neustadt Schlaglöcher sorgen für Unmut

„Die Leinstraße ist eine der Haupteinfallstraßen der Kernstadt und sie bröckelt seit Jahren vor sich hin.“ Der Neustädter Frank Battermann ärgert sich über den Zustand der Fahrbahn vor seiner Haustür und hofft auf eine baldige Komplettsanierung.

Voriger Artikel
Becke kennt Alternative zum Südlink
Nächster Artikel
Klein, knuffig und mit Bühnenprogramm

Anwohner Frank Battermann nimmt es noch mit Humor: Um auf die Schlagköcher an der Leinstraße aufmerksam zu machen, hat er für das Foto einen Spielzeugtrecker in einem der Fahrbahnlöcher vor seiner Haustür gestellt.

Quelle: Battermann

Neustadt. Schlaglöcher und ausgefahrene Ränder gehören auf einigen Streckenabschnitten der Landesstraße 191 zum Alltagsleid eines jeden Autofahrers und Anwohners.

Besonders schlimm ist der Straßenzustand nach Auskunft Battermanns zwischen den Auf- und Abfahrten zur Bundesstraße 6 – die Fahrbahn unterhalb der B6-Brücke gleiche beispielsweise einem Flickenteppich, wie er sagt.

"Die direkten Anlieger können mittlerweile am Wanderweg ihres im Schrank platzierten Porzellans Rückschlüsse auf die Größe des vorbeifahrenden Lastwagens ziehen", schimpft der Neustädter. Er fordert, dass das ständige "Verschlimmbessern der Fahrbahnlöcher" endlich ein Ende hat und de Straße von Grund auf saniert wird.

Friedhelm Fischer, Leiter des zuständigen Geschäftsbereichs Hannover der Landesbehörde für Straßenbau, weiß um die Bedeutung der Leinstraße. "Wir haben die Sanierung der Straße auf dem Schirm" sagt er.

Eine Auskunft, wann die Straße erneuert werden soll, kann er aber nicht geben, da die Behörde derzeit an einer Prioritätenliste für künftige Bauprojekte arbeite. "Wir werden aber auch prüfen, ob wir mit leichten Maßnahmen eine kurzfristige Verbesserung der Situation erreichen können", sagt er.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt