Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Nicht jeder nimmt die Sperrung ernst

Neustadt Nicht jeder nimmt die Sperrung ernst

Am ersten Tag wollte mancher Autofahrer noch nicht glauben, dass die Mecklenhorster Straße tatsächlich gesperrt ist: Zahlreiche Chauffeure versuchten gestern noch, die Baustelle zu durchfahren.

Voriger Artikel
Region: Merkels Wege bleiben offen
Nächster Artikel
Gastschüler mögen die Ruhe

Bis hierher und nicht weiter: Hinweisschild unter der B-6-Brücke auf der Mecklenhorster Straße

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Fünf Monate lang ist die Verkehrsader zwischen Stadtkern und Gewerbegebiet nun nicht mehr passierbar, die wichtigste Umleitung führt über die Bundesstraße 6 mit der Anschlussstelle Bordenau. "Das dauert eine Minute länger", versichert Dori Meyer von der Geschäftsstelle der Leine-Zeitung nach einem Test am Morgen.

Obwohl die Bauarbeiter wiederholt Autofahrer zurückschicken mussten: Nennenswerte Behinderungen oder Beschwerden habe es am ersten Tag der Sperrung nicht gegeben, berichtet Rolf Wenda, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes der Polizei.

Die Straße wird bis August abschnittsweise erneuert und mit einem neuen Fuß- und Radweg versehen. Die Betriebe dort sollen erreichbar bleiben.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wauy69bffqaeata669
Tragisches Ende eines Anglertreffens

In der Alten Leine wurde ein toter Angler gefunden.