Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Autor erweckt Begeisterung fürs Lesen

Neustadt Autor erweckt Begeisterung fürs Lesen

Bisher lesen eher wenige der Schüler der Leine-Schule freiwillig. Das könnte sich jetzt ändern.

Voriger Artikel
Ein Radweg voller Risiken
Nächster Artikel
Von Geld, Gaunern und Geheimnissen

Autor Wolfram Hänel unterschreibt den Kindern der Leine-Schule Autogramkarten.

Quelle: emma piel

Neustadt. Es „Eskaliert“ nach den Sommerferien in der Leine-Schule. Zumindest wird dann der Roman gleichen Namens von Autor Wolfram Hänel im Unterricht der siebten Klasse gelesen - gestern gab Hänel eine Leseprobe seines Werkes, das vom Umgang Jugendlicher mit Gewalt und Drogen handelt.
Die Schule hofft, dass der Roman das Interesse der Schüler am Lesen weckt und zumindest gestern gelang das: Bereits nach 20 Minuten des Zuhörens waren die Jungen und Mädchen so begeistert vom Inhalt und Ausdruck des Buches, dass sie es vielfach zu ihrem neuen Lieblingsroman kürten.
Aus eigenem Antrieb, das gaben sie zu, würden im Moment die wenigsten der Kinder lesen. Ausnahmen wie Jamelia Buldu (11) bestätigen die Regel. Sie liest Abends vor dem Schlafen, zur Zeit „Ostwind“ von Carola Wimmer.
Nach seiner Lesung beantwortete Hänel den Jugendlichen viele Fragen. Das Interesse war weit gefächert und reichte von den Hobbies des Schriftstellers, über dessen liebste Bücher, bis hin zu seinen Reisezielen. Besonders interessierten sich die Schüler aber auch für seinen Beruf. Sie fragten nach Bezahlung, Ausbildung und Arbeitsbedingungen und waren erstaunt, als der Autor ihnen erzählte, Schriftsteller könne eigentlich jeder werden, egal mit welcher Ausbildung. Man müsse etwas zu erzählen habe, dass auch andere interessiere und einen Verlag finden, der das Geschriebene auch veröffentlichen würde. Wolfgang Hänel selbst ist seit 30 Jahren zufrieden mit seinem Beruf als Autor für Jugend- Kinder- und Erwachsenenbücher.

Von emma piel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt