Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Auch Bahnhof West geht in Betrieb

Neustadt Auch Bahnhof West geht in Betrieb

Fast dreieinhalb Jahre hat die Umgestaltung rund um Neustadts Bahnhof gedauert. Stadt und Region haben nun gemeinsam Eröffnung gefeiert. Mit der Umgestaltung auf der Westseite gibt es nun auch eine barrierefreie Verbindung zwischen West- und Oststadt.

Voriger Artikel
Losentscheid: Osigus kandidiert für die SPD
Nächster Artikel
Zukunftstag macht neugierig auf Berufe

Uwe Sternbeck (links) und Hauke Jagau eröffnen die Fahrradabstellanlage

Quelle: Region Hannover

Neustadt. Nach dem Komplettumbau des ZOB auf der Ostseite der Gleise hat sich auch auf der Westseite viel geändert. Der dortige Bahnhofsvorplatz ist vollständig geräumt, eine alte Güterhalle der Bahn abgerissen worden. An deren Stelle hat die Region nun die lang geforderte Rampe für den barrierefreien Zugang geschaffen. Insgesamt 2,5 Millionen Euro hat der Umbau im Westen gekostet, den Löwenanteil von 1,7 Millionen macht die Rampe aus.

Auch die moderne Fahrradabstellanlage mit insgesamt 224 Stellplätzen, davon 160 im abschließbaren Käfig, ist nun eröffnet. Zusätzlich bietet sie Schließfächer, etwa für Fahrradhelm und Regenhose, außerdem Plätze mit Steckdosen, an denen die Fahrradpendler die Akkus ihrer E-Bikes aufladen können. Wer die Abstellanlage nutzen möchte, beantragt einen Stellplatz bei der Stadt Neustadt. Der Platz fürs Fahrrad ist kostenlos zu nutzen, Voraussetzung ist allerdings ein Jahresabo für den Nahverkehr, die so genannte GVH-Mobilcard. Schließfächer kosten 60 Euro jährlich, Stellplätze mit Stromanschluss 100 Euro. Interessenten sollten sich bei Heinrich Mücke vom städtischen Fachdienst Immobilien melden, Telefon (05032) 84245.

Mit fünf Kurzzeit-Parkplätzen sowie zwei behindertengerechten Parkplätzen ist auch an Autofahrer gedacht. Immer wieder gibt es allerdings Beschwerden von Pendlern, die sich mehr gebührenfreie Parkplätze am Bahnhof wünschen.

Alles sei ansprechend gestaltet, mit der Fahrradanlage zusätzlich noch funktional, sagte Regionspräsident Hauke Jagau bei der Eröffnung. Die Anlage erlaube eine schnelle Orientierung und schnellen Zugang zu anderen Stadtteilen, lobte Bürgermeister Uwe Sternbeck. Der Bahnhof sei mit 6300 Ein- und Aussteigern pro Werktag eines der meist frequentierten Nahverkehrskreuze der Region Hannover, sagt Regionssprecher Klaus Abelmann. Mehr als 4000 Fahrgäste nutzten zusätzlich den benachbarten Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB).

doc6uopmy8hcx2uc4ja3dd

Dank der neuen Rampe an der Westseite ist der Bahnhof jetzt besser barrierefrei zugänglich.

Quelle: Region Hannover
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin