Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sie lesen, wie Indianer und Chinesen

Neustadt Sie lesen, wie Indianer und Chinesen

Grundschüler der Schule Mandelsloh/Helstorf haben gezeigt, was sie können und bei einem Lesewettbewerb mit Leistung beeindruckt.

Voriger Artikel
Mit Mönninghoff auf Expansionskurs
Nächster Artikel
Schröer gibt Führungsposition im Klinikum ab

Mandelsloh.  „Das war ein sehr guter Lesewettbewerb auf hohem Niveau. Wir hatten Mühe, die ersten und zweiten Plätze zu vergeben“, erklärte Klaus Rudat, Lesementor aus Helstorf. Gemeinsam mit den Leiterinnen der Schulbüchereien in Mandelsloh und Helstorf, Heidi Lauenstein und Heike Claus, sowie der Mandelsloher Lesementorin Eva Bellin bildete er die Jury beim Lesewettbewerb der Grundschule Mandelsloh/Helstorf. Die jeweils sechs im Lesen begabtesten Schüler der zweiten und dritten Klassen der Schulstandorte Helstorf und Mandelsloh waren zur Endausscheidung angetreten.

Die vierten Klassen nahmen mit vier Vorlesern teil. Alle Schüler hatten die Aufgabe, jeweils zwei bis drei Minuten lang aus einem ihnen vertrauten Buch vorzulesen und anschließend einen unbekannten Text vorzutragen. „Uns hat besonders überrascht, wie gut der zweite Jahrgang gelesen hat“, begeisterte sich Eva Bellin. Die Jurymitglieder verteilten ihre Punkte für die Kriterien deutliche Aussprache, flüssiges Lesen, angemessenes Lesetempo und sinngemäße Betonung.

Vor der Siegerehrung sangen die Grundschüler das Lied „Alle Kinder lernen Lesen, Indianer und Chinesen…“. Sie wurden dabei von Svenja Begau, Fachkonferenzleiterin Deutsch, auf der Gitarre begleitet. Schulleiterin Nicole Ortelt bedankte sich bei den Jurymitgliedern mit einem Präsent und ehrte anschließend die jungen Finalisten des Lesewettbewerbs. Für alle gab es eine Urkunde und ein Lesebuch. In der zweiten Klassenstufe belegte Fabius-Lion Martin den ersten Platz, gefolgt von Harry Pflanz und Mia Gottwald. Siegerin der dritten Klassen wurde Mirja Niehoff vor Anna Mazke und Finn Straube. Von den Schülern der vierten Klassen las sich Ayline Riedel auf den ersten Platz, Jasmin Scholz wurde Zweite und Paulina Scholz Dritte. Nicole Ortelt ermunterte alle Grundschüler, auch weiterhin viele Bücher auszuleihen, zu lesen und sich auf den Lesewettbewerb im kommenden Jahr vorzubereiten.

doc6pfkhbr9ukw149n5afpu

Von Bernd Stache und Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt