Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Norden trifft sich zum Turnier im Kickertisch

Neustadt Norden trifft sich zum Turnier im Kickertisch

In Niedernstöcken wetteiferten Teams aus Jugendlichen und Erwachsenen mit Mannschaften aus den Nachbarorten beim Spiel ohne Grenzen. Einzige Disziplin war Tischfußball - mit Menschen als Figuren.

Voriger Artikel
Konfirmanden laufen für ihr Ferienseminar
Nächster Artikel
Gartenlaube brennt aus - Ursache unklar

Die Teams aus Suderbruch in rot und Norddrebber in grün wetteifern beim Menschenkicker.

Quelle: Susanne Doepke

Niedernstöcken. Großer Jubel bei Norddrebber, als ein Tor gegen die Nachbarn aus Stöckendrebber gelang. Vier Dörfer im Norden wetteiferten um einen Wanderpokal beim Spiel ohne Grenzen. Neben Gastgeber Niedernstöcken traten auch Stöckendrebber, Norddrebber und Suderbruch an, Rodewald bekam kein Team zusammen. Beim Promi-Spiel trat auch Bürgermeister Uwe Sternbeck an.

Bei strahlendem Sonnenschein waren Groß und Klein bester Laune - die Kinder lieferten sich am Spielfeldrand eine kleine Wasserschlacht, während auf dem Feld die Kicker versuchten, Tore zu schießen. Viele kamen auch nur zum Zuschauen und stärkten sich mit Bratwurst und Kuchen.

Jörg Kronenberg, Vorsitzender des Vereins Dorfgemeinschaftshaus Niedernstöcken und Turnierleiter, hatte alle Hände voll zu tun, half mal hier, mal dort aus. Oder er suchte den Schiedsrichter, denn die Spieler aus Norddrebber und Stöckendrebber waren vor ihrem Vorrundenspiel so motiviert, dass sie schon zehn Minuten früher loslegen wollten. Am Ende sicherte sich die Mannschaft aus Stöckendrebber den Pokal in Form einer Eule, und bei den Kindern siegten die Gastgeber.

Spiel ohne Grenzen ist Nachbarschaftspflege

Das Spiel ohne Grenzen der Dörfer im Norden geht auf die Kreisgebietsreform zurück. Otto Heinemann aus Stöckendrebber hatte die Idee zum spielerischen Treffen, denn er fürchtete, dass die Gemeinschaft verloren gehen würde. Niedernstöcken und Stöckendrebber wurden damals Neustadt zugeschlagen, Rodewald zu Nienburg, Suderbruch und Norddrebber gehören zum Heidekreis.

Heinemann stiftete den Wanderpokal in Form einer Eule, um den alle zwei Jahre am zweiten Sonnabend im September mit viel Spaß  gerungen wird. Nachdem in diesem Jahr Niedernstöcken Gastgeber war, ist 2018 Stöckendrebber dran.

doc6rf26uduj411as9tfa9i

Fotostrecke Neustadt: Norden trifft sich zum Turnier im Kickertisch

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Neustadt

Die Bürger in Neustadt haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

doc6rns4hvul7bhwg11owq
Brücke soll für 30.000 Euro gesichert werden

Fotostrecke Neustadt: Brücke soll für 30.000 Euro gesichert werden