Volltextsuche über das Angebot:

24°/ 14° Gewitter

Navigation:
SPD/CDU: Rathaus selber bauen

Neustadt SPD/CDU: Rathaus selber bauen

Die große Mehrheit im Rat will weiterhin einen Rathausbau südlich der Marktstraße. Das wurde gestern Nachmittag in der Sitzung des Fachausschusses für Stadtentwicklung deutlich.

Voriger Artikel
Kleine Kinder verteidigen sich wie Große
Nächster Artikel
Schneerens Nachwuchs drängt in die Verantwortung

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Christina Schlicker appeliert an die Mitglieder des Ausschusses.

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt.. CDU und SPD haben sich positioniert: Sie favorisieren jetzt ein von der Stadt gebautes Haupthaus. Weitere Räume soll die Kommune in einem von einem Investor gebauten Gebäude in direkter Nähe anmieten. "Wir haben die Chance, die Innenstadt voranzubringen. Lasst sie uns nutzen", appellierte Christina Schlicker (SPD).

Heftige Gegenwehr gibt es nach wie vor von Willi Ostermann (UWG): "Der Bürgermeister bekommt sein Schloss von SPD und CDU gebaut", schimpfte er. Die UWG pocht darauf, den Standort an der Nienburger Straße zu erweitern.

In der Sitzung stellten Verwaltungsmitarbeiter erste Daten der Bürgerumfrage vor, bei der Neustädter einen Monat lang ihre Meinung zum Rathaus abgeben konnten. 716 Neustädter haben sich beteiligt. Knapp 65 Prozent davon kommen aus der Kernstadt. Es scheinen die eher älteren Neustädter interessiert: fast 48 Prozent der Teilnehmer sind über 60 Jahre alt, weitere 43 Prozent über 36. Auffallend: Die Hälfte ist gegen eine Kombination von Verwaltung und Einzelhandel, 57 Prozent wollen, dass die Stadt selbst baut und sich nicht an einen Investor bindet, von dem sie Gebäude mieten würde.

Und: auch 57 Prozent wollen keinen Kauf des Kaufhausgeländes durch die Stadt.

Von Dirk von Werder und Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6pxnzfqjahkh1tlmfg3
Wilhelm Tell wär stolz auf sie

Fotostrecke Neustadt: Wilhelm Tell wär stolz auf sie