Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Capella St. Crucis schlägt kritische Töne an

Mandelsloh Capella St. Crucis schlägt kritische Töne an

Chormusik als Gesellschaftskritik - das macht die Capella St. Crucis bei ihrem Auftritt in der St.-Osdag-Kirche in Mandelsloh zum Programm. Die Gruppe aus Hannover mit ihren rund 60 Sängern will sich am Sonnabend, 17. Juni, beim A-cappella-Konzert stimmgewaltig präsentieren und sich thematisch und musikalisch mit einem Thema auseinandersetzen, das polarisiert.

Voriger Artikel
Als vieles noch nicht selbstverständlich war
Nächster Artikel
Leine-Schule entlässt ihre zehnten Klassen

Etwa 60 Sänger geben der Capella St. Crucis ihre Stimme. Der Chor gibt  am 17. Juni in Mandelsloh ein Konzert.

Quelle: privat

Mandelsloh. "Arm und reich" lautet der Titel des Konzerts, zu dem Gäste ab 18 Uhr  willkommen sind. Der Chor aus Hannover, der junge Sänger auf der einen und erfahrene auf der anderen Seite vereint, bringt Chorwerke aus dem späten 19. und dem 20. Jahrhundert zu Gehör. Darunter sind Stücke von Josef Gabriel Rheinberger, Zoltán Kodály, Benjamin Britten und Thomas Jennefelt. Außerdem präsentieren die Sänger unter der Leitung von Florian Lohmann die zehnstimmige Auftragskomposition eines jungen Hannoveraners. Marcus Aydintan, 1983 geboren, studierte Schulmusik, Musiktheorie und Komposition und war bereits mit Uraufführungen bei den Festwochen Herrenhausen vertreten. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vjhqotn0401hfdueu7
Farbenfroh in eine neue Partywelt

Fotostrecke Neustadt: Farbenfroh in eine neue Partywelt