Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Herforder Chorensemble in der Liebfrauenkirche

Neustadt Herforder Chorensemble in der Liebfrauenkirche

Chormusik aus Renaissance, Barock und Romantik erklingt am Sonnabend, 9. September, in der Neustädter Liebfrauenkirche. Das Ensemble Collegium Musicum Herfordiensis eröffnet sein Konzert um 19.30 Uhr.

Voriger Artikel
Jugendgruppe wünscht Toleranz
Nächster Artikel
Initiative will Grundschule wieder beleben

Sie geben dem Collegium Musicum Herfordiensis ihre Stimme: Acht Frauen und Männer singen am Sonnabend, 9. September, beim Chorkonzert in der Liebfrauenkirche in Neustadt.

Quelle: privat

Neustadt. Die doppelchörige Motette von Felix Mendelssohn-Bartholdy „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ gibt dem Abend das Thema. Auch Stücke aus der englischen Chormusik des 16. Jahrhunderts für vier bis acht Stimmen bringen die Sänger zu Gehör, etwa die „Messe für vier Stimmen“ von William Byrd.

Aus der Hochzeit der deutschen Motettenkunst, dem Barock, präsentiert das Ensemble Werke von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach und dessen Großonkel, Johann Christoph Bach. Im letzten Teil des Konzertes erklingen Abendlieder der Romantik.

Die drei Studenten Līga Auguste, József Opicz und Franz Spenn gründeten im Frühjahr 2015 das Ensemble Collegium Musicum Herfordiensis an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford, die der Gruppe ihren Namen gab. Seitdem geben die Sänger überwiegend Gastspiele bei Kirchenveranstaltungen, sind aber auch bei privaten Feiern wie Hochzeiten zu hören. Das Collegium Musicum Herfordiensis hat sich inzwischen vergrößert. Im aktuellen Programm musizieren acht Frauen und Männer.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Nadine Kirst

doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin