Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Der Hort der Zukunft ist flexibel

Neustadt Der Hort der Zukunft ist flexibel

Zur Ausstattung eines idealen Horts gehören unter anderem ein Innen- und Außenpool sowie eine Cafeteria: Das zumindest meinen Schüler, die für einen Workshop in Neustadt ihre Wunschschule entwarfen. Die Ideen wurden von der Jugendkunstschule, der Grundschule Mandelsloh/Helstorf und den Kindertagesstätten der Dörfer zusammengetragen.

Voriger Artikel
Drei Ensembles bringen „Paulus“ in die Klosterkirche
Nächster Artikel
Feuerwehr wird gestärkt

Andrea Graw zeigt ein Fantasiemodell einer Wunschschule.
Faber

Quelle: Carola Faber

Neustadt. In dem Pilotprojekt, bei dem Beteiligte Pläne für die Zusammenarbeit von Schulen und Kindergärten entwerfen, tauschten sich Teilnehmer einer Arbeitskonferenz jetzt darüber aus, wie ein „Kooperativer Hort“ aussehen sollte. Die Vorschläge, die Grundschüler, Eltern, Lehrer und Erzieher für eine zukunftsweisende Ganztagsbildung erarbeitet haben, drehen sich um Begriffe wie Bildung, Wohlfühlen, Flexibilität, Freizeit, dabei soll aber auch Zeit für Sportvereine, Musik- und Kunstschule bleiben.

„Es ist ungewöhnlich, Kinder in so ein Pilotprojekt einzubeziehen. Es hat sich aber gezeigt, dass diese Vorgehensweise für die Zukunftsgestaltung sehr wichtig ist“, sagt Moderator Reinhard Richter. Aus den Ergebnissen werden die Bausteine für das Zukunftskonzept „Kooperativer Hort“ in Neustadt weiterentwickelt. „Die Beteiligung war sehr gut und produktiv, das Konzept wird am 1. März öffentlich vorgestellt“, ergänzt Thomas Böhme von der Staatskanzlei.

Bei der Arbeitskonferenz haben Vertreter der Stadt, der Schulen und Horte, der Jugendpflege und anderer Kooperationspartner Ergebnisse vorgetragen und diskutiert. „Für mich hat die Familie Vorrang. Wenn Eltern es sich leisten können, sollten Schüler mittags auch nach Hause gehen dürfen“, sagt Sigrid Bierwirth, Leiterin der Michael-Ende-Schule.

„Wir sehen in den Begriffen Lernen und Leben mit Flexibilität eine wichtige Botschaft für das Land“, fügt Bürgermeister Uwe Sternbeck an.

Von Carola Faber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände