Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Liebfrauen-Kindergarten ehrt Leiterin

Neustadt Liebfrauen-Kindergarten ehrt Leiterin

Der Liebfrauen-Kindergarten steht für Kontinuität: Jutta Baden ist seit 45 Jahren dabei, Leiterin Friedlind Eichhorn seit 30 Jahren im Dienst.

Voriger Artikel
Familienprojekte suchen Ehrenamtliche
Nächster Artikel
Kreativ in die Natur

Liebfrauen-Kindergartenleiterin Friedlind Eichhorn (links) ist seit 30 Jahren im kirchlichen Dienst, Kollegin Jutta Baden seit 45 Jahren im Liebfrauen-Kindergarten.

Quelle: Susanne Doepke

Neustadt. Den Start ins Arbeitsleben hat Eichhorn in einem anderen Beruf gemacht – die heutige Leiterin des Liebfrauen-Kindergartens hat Bankkauffrau gelernt. Doch das war nichts für Eichhorn und sie sattelte um, wurde Erzieherin – eine Lebensaufgabe, wie sich herausstellte. „Als ich anfing, habe ich in Eltern-Kind-Gruppen in Wunstorf gearbeitet, damals herrschte im Gegensatz zu heute eine Erzieherschwemme“, erinnert sie sich.
Die Bokeloherin leitet seit acht Jahren den Kindergarten in Neustadt. „Wir haben sie aus Hannover abgeworben“, sagte Pastor Christoph Bruns bei der Feierstunde mit leichtem Stolz in der Stimme. Auch dort war sie bei einer kirchlichen Einrichtung beschäftigt und feierte gestern 30 Jahre im kirchlichen Dienst.
Der Liebfrauen-Kindergarten ist eine Neustädter Institution, feiert im Sommer 50-jähriges Bestehen. Einen Großteil dieser Jahre hat auch Jutta Baden begleitet, die morgen ihren 45. Jahrestag als Erzieherin an Liebfrauen hat. „Ich betreue inzwischen bei einigen Familien schon die dritte Generation Kinder“, sagte Baden. Eine besondere Freude: „Meine Enkelkinder waren auch dabei“, sagt sie. Der Beruf und das Umfeld haben sich seit ihrem Berufsstart sehr verändert.
„Damals hatten wir noch viel kleinere Gruppen und ein kleines Team – die Zeiten mit Leiterin Annemarie Bötel waren besonders schön“, erinnert sie sich. Wenn sie im Sommer in Ruhestand geht, hat sie auch Bötels Rekord eingestellt, die ehemalige Leiterin arbeitete immerhin 40 Jahre in der Tagesstätte.

Kindergarten ist gewachsen

Der Liebfrauen Kindergarten wird im Sommer 50 Jahre alt. Seitdem ist das Team der Erzieherinnen von damals sieben auf heute 22 angewachsen, die mehr als 100 Kinder in fünf Gruppen inklusive einer Krippengruppe betreuen. In den Anfangszeiten waren es nur zwei Gruppen.
Die Räume sind über die Jahre Stück für Stück erweitert worden, da der Kindergarten auf einem großen Grundstück an der Gerhard-Hauptmann-Straße Erweiterungsmöglichkeiten anbot. Kirchenkreis und Kommune haben 2010 umfassende Modernisierungsarbeiten für rund 550.000 Euro vorgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt