Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Donnerstag ist Modellbautag

Neustadt Donnerstag ist Modellbautag

Von wegen, Modellbau ist antiquiert: Der Modellbauclub Neustadt beweist das Gegenteil: Woche für Woche.

Voriger Artikel
Mutter aller Erntefeste in Karnevalsstimmung
Nächster Artikel
Neues aus dem Dorf der Literaten

Vorsitzender Dietmar Fenske (links) und Uwe Oertel kontrollieren die Elektronik der selbstfahrenden Autos.

Quelle: Thomas Lunitz

Neustadt. Zwei Tage Ausstellung an der Siemensstraße, 777 zahlende Besucher. „Mehr können wir nicht erwarten“, sagt Vorsitzender Dietmar Fenske. Zumal die Schnapszahl an verkauften Tickets (drei Euro) nur einen Teil der Wahrheit widerspiegelt. „Bis 1,20 Meter Körpergröße war kostenlos.“ Daher: „In der Summe waren das weit über 1000 Besucher“, ist Fenske sicher.
Einer von denen, der auch keinen Eintritt zahlen musste, ist Ben Schulz aus Poggenhagen. Sechs Jahre jung; Modellbauer „seit der Geburt“, sagt die Mutter. Und Ben wird dabei bleiben – davon ist auszugehen, hat er doch den Hauptpreis bei der Verlosung zur Ausstellung gewonnen: eine Märklin-Starterausstattung „Feuerwehrzug“.
Wetten, dass Ben demnächst donnerstags nachmittags außerschulisch beschäftigt ist? Dann nämlich warten die Jugendbetreuer der Modellbauer im Zentrum an der Siemensstraße 16 auf ihre Schützlinge. Jeden Donnerstag, 15 Uhr, ist dort Treffen für den Nachwuchs; ab 19 Uhr folgen die Erwachsenen. 500 Quadratmeter groß ist die Fläche, auf der Züge fahren, Schranken sich öffnen, Anwohner im Garten ihren Rasen sprengen.
Noch sind die Züge, die Bahnkörper und Bahnhöfe, das wichtigste Betätigungsfeld der Modellbauer. Doch andere machen mit: Schiffe in Kleinformat, Fluggeräte. „Was Verkehr ist, kann man bei uns sehen“, freut sich Fenske.

doc6rtzkkyhelk241lo3wf

Fotostrecke Neustadt: Donnerstag ist Modellbautag

Zur Bildergalerie

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7393s99fjtcwhhda
Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln

Fotostrecke Neustadt: Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln