Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Wesemann vor Rückkehr in die Politik

Neustadt Wesemann vor Rückkehr in die Politik

Er war ein Aktivposten wie nur wenige im Neustädter Land: Ortsbürgermeister und Ortsbrandmeister in Suttorf, außerdem Vorsitzender im Musikverein Berggarten. Jetzt plant Wilhelm Wesemann die Rückkehr in die Politik.

Voriger Artikel
Fünf Unterschriften für Abbau der Schranken
Nächster Artikel
Pflegeheim bleibt Zankobjekt

Kandidaten der CDU in Suttorf (von links): Heinrich Lübbert, Heiko Wesemann, Wilhelm Wesemann, René Stünkel, Ingelore Grube und Sebastian Stratmann.ö

Quelle: privat

Suttorf. Wesemann bewirbt sich bei der Kommunalwahl im September als Spitzenkandidat der CDU für die Ortsratswahl, will außerdem für den Rat der Stadt kandidieren. 1999 hatte der Suttorfer, quasi auf dem Höhepunkt seiner Popularität, die Ehrenämter in seiner Heimat niedergelegt. Seinerzeit ging er für seinen Arbeitgeber, die axa-Versicherungen, nach Frankfurt.

Jetzt ist er wieder näher an Neustadt und Suttorf beschäftigt - in Cloppenburg. Beruf dort und Ehrenamt hier, das sei "durchaus miteinander kombinierbar", wie er der Leine-Zeitung sagt. Vor Jahresfrist hatte Wesemann schon den Vorsitz der CDU-Abteilung im Dorf übernommen; da dieser die Auflösung drohte. "Es ist wichtig, dass vor Ort Entscheidungen getroffen werden", sagt Wesemann, dafür seien Leute notwendig, die vor Verantwortung nicht scheuten. Weitere Bewerber der Christdemokraten sind Heiko Wesemann (Bruder von Wilhelm), Ingelore Grube, René Stünkel und Heinrich Lübbert, ein in Ortsrat und auch Rat der Stadt erfahrener Kommunalpolitiker.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt