Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Dicke Enten gehen für Orte an den Start

Neustadt Dicke Enten gehen für Orte an den Start

Welches Dorf wird der Sieger - oder liegt die Kernstadt vorn? Beim Entenrennen am Sonntag, 13. September, gibt es einen neuen Wettbewerb - das Stadtteilrennen. Dabei treten unter dem Motto „ENTlich vereint“ ab 15.30 Uhr Schwimmtiere für alle 34 Ortschaften des Neustädter Lands gegeneinander an.

Voriger Artikel
Windkraft: Mancher will mehr
Nächster Artikel
Hilfe zur Selbsthilfe in der Innenstadt

Sven Wiesener von der Rennleitung (von links), Sponsoren Hans-Dieter Nülle und Holger Bahl nehmen mit Rennleiter Andreas Ollek den Startpunkt des Entenrennens an der Kleinen Leine in Augenschein.

Quelle: Susanne Döpke

Neustadt. Die besonders großen, gelben Enten werden mit dem zugehörigen Ortsnamen versehen, damit die Zuschauer ihr Exemplar vom Ufer aus anfeuern können.

Das Rennen ist eine gemeinsame Aktion von Neustädter Zeitung und Leine-Zeitung, die Enten und Preisgeld sponsern - zu gewinnen gibt es für den Sieger 500 Euro für die Dorfkasse, der Zweite bekommt 300, der Dritte 200 Euro.

Das Entenrennen ist in diesem Jahr Programmpunkt der 800-Jahr-Feier Neustadts. Wie zuvor beginnt der sogenannte Trainingslauf um 14.30 Uhr, der Endlauf um 17 Uhr - wie gewohnt mit den kleinen Enten. Der Verkauf der Rennscheine beginnt am Donnerstag, 13. August, in den Geschäftsstellen von Neustädter Zeitung, Marktstraße 3, Leine-Zeitung, Am Wallhof 1, bei Intersport Kreft, Wallstraße 3-4, und im Famila-Markt, Rudolf-Diesel-Ring 30.

Von Susanne Döpke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt