Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Die Bühne hat Zukunft

Mardorf/Neustadt Die Bühne hat Zukunft

Die Schule ist Vergangenheit, die Bühne hat Zukunft: in Mardorfs nunmehr ehemaligem Schulgebäude, das seit Mittwoch einer neuen Nutzung durch Dorfgemeinschaft und Stadt harrt.

Voriger Artikel
Sternbeck fordert mehr Gemeinsinn
Nächster Artikel
Wohngebiet auf der Hüttenbrache?

Happy End: Der Prinz hat Dornröschen und Co. aus dem Dauerschlaf erweckt, Küche und Spinnrad sind wieder in Betrieb.

Quelle: Kirchner

Mardorf/Neustadt. Am Mittwoch fiel der letzte Vorhang - für „Dornröschen“ in einer Aufführung Mardorfer Grundschulkinder und zugleich für ein Possenspiel, das Mardorfer Kinder und Eltern sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung drei Tage lang beschäftigt hat. Die Bühne, das steht jetzt fest, bleibt vor Ort - Grimms Märchen und wachsamen Eltern sei Dank. Denn wie sollte „Dornröschen“ ohne aufgeführt werden?

Am Montag, zwei Tage vor der definitiv letzten Unterrichtsstunde in Mardorfs Schule, war die Bühne an ihren vermeintlich neuen Einsatzort in Mandelsloh transportiert worden. Ohne Wissen und zum Entsetzen von Mardorfern, die sich auf das Theaterstück gefreut hatten. Die Stadt griff ein, Dienstagabend war die Bühne wieder da, am Mittwoch wurde gespielt.

„Die Bühne bleibt in Mardorf“, sagte Stadtsprecher Uwe Kreuzer am Mittwoch. Das sei „ganz im Sinne einer künftigen Nutzung des Gebäudes“. Das Hin und Her um das Möbelstück sei unglücklich gelaufen. Die Mandelsloher Schule habe sich um die Bühne bemüht, um sie überhaupt zu erhalten - nicht, um sie umgehend aufzustellen und zu nutzen. Die Kinder waren jedenfalls glücklich, auf der Bühne spielen zu können.

Von Patricia Chadde und Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Uni-Bibliothek Kassel hat Märchen digitalisiert
Foto: Handbücher wie dieses der Brüder Grimm wurden in der Unibibliothek Kassel digitalisiert.

Die Handexemplare der von den Brüdern Grimm gesammeltenund 1812/1815 erstmals und 1819 in zweiter Auflage herausgegebenen Kinder- und Hausmärchen sind seit Donnerstag online einsehbar. Die mit persönlichen Notizen und Anmerkungen versehenen Bände seien von der Universitätsbibliothek digitalisiert worden.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt