Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Perle in der Kuhle

Büren Die Perle in der Kuhle

Es ist klein, aber sehenswert: Büren hat nur 250 Einwohner, aber viel zu bieten. Nicht ohne Grund wurde der Ort bereits dreimal im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" prämiert.

Voriger Artikel
Keine Kunst am Bau: Die Kita bekommt Stützen
Nächster Artikel
Neustädter Willkommenskultur

Die Eule unterm Dachgiebel: Ortsbürgermeister Hartmut Evers zeigt das Wappen.

Quelle: Kathrin Götze

Büren. Es zählt mit seinen rund 250 Einwohnern zu den kleineren Dörfern im Neustädter Land. Dennoch hat Büren einen eigenen Flugplatz - für Modellflieger. Und sieben Teiche zwischen schönen und gepflegten Backsteinhöfen. Von außen ist es gar nicht so leicht zu sehen, denn das Dorf liegt in einer Kuhle zwischen Hügeln.

Dafür stimmen die inneren Werte: Die intakte Dorfgemeinschaft ist bei Feuerwehr und Schützenverein zu spüren, die sich ein Gebäude direkt am Bolzplatz teilen. Dort lagern Schätze der Tradition, alte Fahnen von Schützen und Gesangverein, in gepflegten Vitrinen mit Luftschlitzen.

Und die Urkunden: Büren war dreimal Sieger im Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“, gewann 1981 sogar eine Bronzemedaille im Bundeswettbewerb. Auch einen der letzten traditionellen Stammtische beherbergt das Dorf: Regelmäßig trifft sich eine in Ehren ergraute Herrenrunde im Wirtshaus bei Henni Öhlerking, das allerdings nur noch gelegentlich öffnet. Auch für die neue Generation ist gesorgt: Im alten Schulhaus ist jetzt die Kindertagesstätte untergebracht, in die auch der Nachwuchs der Nachbardörfer gerne kommt. Auf diese ist Hartmut Evers, Ur-Bürener und Ortsbürgermeister der politischen Ortschaft Bevensen, besonders stolz. „Es war das wichtigste Ziel, das ich mir als Politiker gesetzt habe, dass die Kita weiterentwickelt wird“, sagt er. Das sehen auch andere so, etwa die Windparkbetreiber aus dem benachbarten Wulfelade, die Spenden dort anliefern und bei Arbeiten aushelfen. Oder die Landfrauen des Ortes, die die Einrichtung mit Leiterin Kerstin Schiller, ihren Mitarbeiterinnen und derzeit 27 Kindern gern besuchen, mit ihnen kochen oder ihnen vorlesen.

Viele haben mit angefasst, als die Kita neue Räume ausgebaut und ihr Außengelände erweitert hat. „Wir schreiben die Zusammenarbeit groß“, sagt Evers. „Hier wird mit Ruhe und Beharrlichkeit gemeinsam gestaltet.“ Und Kita-Chefin Schiller nickt zustimmend.

Von Kathrin Götze

Programm im ganzen Dorf

Zu seinem 800-jährigen Bestehen will das kleine Dorf nun ganz groß herauskommen. Am Sonntag, 6.??September, werden sich bei der 800-Jahr-Feier des Orts Vereine und Organisationen, Kindergarten und Gewerbebetriebe den Besuchern präsentieren. Das Programm beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Kirche, im Anschluss bis 18 Uhr verteilen sich die Aktivitäten auf das ganze Dorf. Auf Schwabes Hof führt ein Baumkletterer seine Kunst vor, und Jäger präsentieren ihre Trophäen. Gleich nahe der Kirche öffnet die Lamp Gallery, in der die Familie Sahlender antike englische Leuchten ausstellt. Der Kindergarten bietet Programm für die kleinen Gäste sowie Kaffee und Kuchen, ein Spielmobil hält und eine Hüpfburg wird aufgebaut. Im Wiedhope öffnet ein Flohmarkt, auf dem Acker am Schützenhaus werden Kartoffeln gerodet, die die Besucher selbst einsammeln dürfen.

Kutschfahrten führen zum Schulze-Lohof-Stein, einem Windrad und dem Flugplatz der Modellbaugruppe Leinepark. Bei Teodor Imiolczyk gibt es Oldtimer zu sehen, alte Schriften und Bilder aus dem Dorf werden in Lohmanns Diele am Dorfplatz ausgestellt. Dort gibt Elfriede Riedel plattdeutsche Geschichten aus dem Dorf zum Besten, und die „Dorfchronik“ kann erworben werden, eine Sammlung von Daten, Bildern, Legenden und Anekdoten, die sich um Büren ranken. Musik kommt von der Schützenkapelle Nöpke und den Alperebellen. Die Bürener versprechen, dass niemand hungrig bleiben muss: Die Landfrauen bauen im Schützenhaus ein Tortenbüfett auf, auch Spanferkel, Gegrilltes und Kartoffelpuffer sind im Angebot. göt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt