Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Eine Bank bleibt sich treu

Neustadt Eine Bank bleibt sich treu

In direkter Nachbarschaft fusionieren drei Volksbanken. Doch die Raiffeisen-Volksbank mit Sitz in Hagen sieht keinen Grund, sich anderen anzuschließen. In vier Jahren wird sie ihr 100. feiern, sagt der Vorstand.

Voriger Artikel
Frühschwimmers Abschied vom Freibad
Nächster Artikel
Diebe entsorgen Zigarettenautomat in Maisfeld

Aktive Gremien: Vorstand Frank Hahn, Aufsichtsräte Jan Schnepel (Bevensen), Birte Backhaus (Eilvese) und Vorstand Markus Heumann.x

Quelle: r

Hagen. Klein, aber intakt: Die Hagener Genossenschaftsbank, eine der landesweit letzten mit Raiffeisen-Warenbereich, setzt auf Flexibilität und Kundennähe. "Klar, man mus sich anstrengen", sagt Vorstand Frank Hahn, "aber das sind wir unseren Mitgliedern und Kunden schuldig."

94 Millionen Euro stehen unter dem Strich der Jahresbilanz der Bank  zum Vergleich: Die Hannoversche Volksbank bringt es auf fast fünf Milliarden, die Volksbank Nienburg (Wunstorf gehört dazu) auf über 600 Millionen. Und diese Nienburger Bank sieht die Zeit gekommen, sich anderen anzuschließen. Zum 1. Januar fusioniert das Geldinstitut mit seinen Nachbarn aus Steyerberg und Aller-Weser (Sitz in Hoya).

Das wurde am Freitag bekannt. Die drei Banken wollen auf diese Weise auf fehlende Erträge reagieren, die vor allem im anhaltenden Zinstief begründet sind. Haben die Hagener nicht mit vergleichbaren Problemen zu kämpfen? "Die Zeiten sind nicht einfach", sagt Hahn. Doch die Kundenzufriedenheit spreche dafür, dass die kleine Bank durchaus Chancen habe, mit großen mitzuhalten. Im laufenden Jahr gebe es erneut ein Einlagenplus. "Und jeder Mitarbeiter zieht mit, das können wir nicht hoch genug bewerten."

Klar ist auch: Es gibt keine Möglichkeit, das Prinzip einer gemischtwirtschaftlichen genossenschaft aufrecht zu erhalten, sollten sich die Hagener einer anderen Bank anschließen. Sämtliche anderen Banken in der weiteren Umgebung haben sich des Warenbereiches längst entledigt. Die Hagener Bank war vor wenigen jahrzehnten noch eine von 700 gemischtwirtschaftlichen Häusern im Genossenschaftsverband, heute gibt es deren 20 - in einem Bereich, der sich von Schleswig-Holsteins bis zum Saarland erstreckt.

Hahn sagt ganz klar: "2020 wird unsere Bank 100 Jahre alt. Und das werden wir feiern."

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Neustadt

Die Bürger in Neustadt haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

doc6rns4hvul7bhwg11owq
Brücke soll für 30.000 Euro gesichert werden

Fotostrecke Neustadt: Brücke soll für 30.000 Euro gesichert werden