Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Die Robby ist fast ausgebucht

Neustadt Die Robby ist fast ausgebucht

Ein bisschen Platz ist noch frei: Bei der Wirtschaftsschau Robby sind beinahe alle Stände auf dem rund 13 000 Quadratmeter großen Gelände belegt.

Voriger Artikel
Elternrat will von Eltern hören
Nächster Artikel
Ein starkes Zeichen: Neustadt will Vielfalt

Werner Brauner (von links), Frank Dudenbostel, Matthias Homeyer, Friedrich Suhr, Bastian Sieg und Markus Heumann vom NKI-Vorstand zeigen das neue Robby-Plakat. Bilder vergangener Jahre: Auf dem Außengelände herrscht reges Treiben (kleines Bild oben), und im Zelt berät das Team der Stadtwerke einen Kunden.Döpke (2), Lunitz (Archiv)

Quelle: Susanne Doepke

Neustadt. „Im Außenbereich sind noch 300 Quadratmeter frei, im Zelt sind noch etwa 160 zu haben“, sagt Frank Dudenbostel aus dem Vorstand des Veranstalters, der Nordkreisinitiative (NKI).

Insgesamt werden am Sonnabend und Sonntag, 16. und 17. April, auf dem Ausstellungsgelände am Ellernbruch in Mariensee wieder rund 120 Unternehmen und Initiativen vertreten sein. Erstmals stellt die Agravis Raiffeisen AG aus, die unter anderem Landmaschinen anbietet. „Das Unternehmen plant, mit einem großen Schlepper zu kommen und außerdem Aktionen für Kinder anzubieten“, sagt Vorstand Markus Heumann. Weitere neue Aussteller im Außengelände sind das Autozentrum Hagen und Autohaus Kahle. Die Wirtschaftsschau ist offenbar ein sehr interessantes Ziel für Radler - der Parkplatz für Fahrräder muss erneut vergrößert werden - bereits zum dritten Mal.

Außerdem wird an der Akustik fürs Zelt gebastelt. „Wir haben nach der letzten Veranstaltung Rückmeldungen erhalten, dass beim Bingospielen mit Moderator Michael Thürnau die Zahlen schwierig zu verstehen waren“, sagt Werner Brauner vom NKI-Vorstand. Darum wird nun erstmals das Unternehmen von Moritz Lochmann, ML Sounds, aus Otternhagen, die Technik übernehmen. „Wir freuen uns, dass wir einen Anbieter aus dem Neustädter Land verpflichten konnten“, sagt Brauner.

Auf der Bühne im Zelt treten wieder zahlreiche Gruppen der Sportvereine aus Mariensee, Neustadt und Bordenau sowie der Tanzschule Kressler und der Popchor Neustadt auf und zeigen ihr Können. Von Susanne Döpke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6qc175hhmhjahg1ra42
Shakespeare leicht verregnet

Fotostrecke Neustadt: Shakespeare leicht verregnet