Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fünf Monate Ausnahmezustand Richtung Osten

Neustadt Fünf Monate Ausnahmezustand Richtung Osten

Eine der wichtigsten Verkehrsadern der Innenstadt, die Mecklenhorster Straße, fällt von Montag an bis Ende August fast vollständig aus. Die Durchfahrt ist gesperrt, Anwohner nur vom Gewerbegebiet aus zu ereichen.

Voriger Artikel
Labradoodle Frieda wird vermisst
Nächster Artikel
Ein Ort, der Perspektive bietet

Die Mecklenhorster Straße zwischen Innenstadt und Gewerbegebiet wird von Montag an bis Ende August für den Durchgangsverkehr gesperrt. Anwohner und Unternehmen sehen es mit Sorge.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Neustadt. Die ersten Tage dürften die spannendsten sein: Wie geht Neustadt mit der Quasi-Vollsperrung um, wie läuft der Verkehr auf der Umleitungsstrecke, funktioniert die Anbindung des Gewerbegebietes über den Nahverkehr?

Letzteres zuerst: Die Bushaltestellen Rudolf-Diesel-Ring und Boschstraße im Gewerbegebiet Ost werden auch weiterhin angefahren  allerdings nur von der Linie 870, die zwischen Neustadt und Esperke pendelt. Die Busse fahren über die Bundesstraße 6 bis zur Abfahrt Bordenau, dann über Sandders Hoope und den Kreisel Mecklenhorster Straße/Justus-von-Liebig-Straße ins Gewerbegebiet, beziehungsweise nehmen die umgekehrte Richtung.

Die B6 ist für die Fahrt zwischen Innenstadt und Gewerbegebiet einzige Ausweichmöglichkeit. Der meiste Umleitungsverkehr dürfte sich zwischen den B6-Aus- und Abfahrten Leinstraße und Bordenau abspielen. Lediglich in den ersten Wochen der Bauarbeiten (vermutlich bis Mitte Mai) kann auch die Abfahrt Mecklenhorster Straße noch genutzt werden - allerdings nur in Fahrtrichtung Innenstadt.

Straßenbauer und Verkehrsplaner haben, so sagt Stadtsprecherin Nadine Schley, "das möglichste getan", die Einschränkungen gering zu halten. Doch ein Ausbau wie dieser sei ohne spürbare Behinderungen nicht machbar. Sämtliche Anwohner beiderseits der Mecklenhorster Straße - auch die vielen Gewerbebetriebe - werden in der gesamten Bauzeit "grundsätzlich erreichbar sein", allerdings auch nur über jeweils eine Fahrspur aus Richtung Osten (Gewerbegebiet) kommend. An der Westseite (Innenstadt) ist die Durchfahrt nicht möglich. Hier stehen umfangreiche Kanalbauarbeiten an. Die Erreichbarkeit einzelner Grundstücke könnte je nach Bauverlauf "kurzfristig auch unterbrochen sein", sagt Jana Winkler von der Straßenbaubehörde Nienburg, die die Arbeiten ausführen lässt.

Die Mecklenhorster Straße zwischen Innenstadt (Hannoverscher Straße) und Gewerbegebiet erhält eine neue Fahrbahn, einen neuen Regenwasserkanal und auf ihrer Nordseite zwischen McDonald und Kreisel einen Gehweg. Voraussichtlich werden die Arbeiten bis Ende August andauern.

doc6p3ss4vox7d1b9ify5fb

Fotostrecke Neustadt: Fünf Monate Ausnahmezustand Richtung Osten

Zur Bildergalerie

Von patricia Chadde und Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt