Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Die Kernstadt soll rot bleiben

Neustadt Die Kernstadt soll rot bleiben

Mit Ortsbürgermeister Klaus-Peter Sommer an der Spitze will die SPD dafür sorgen, dass das Zentrum des Neustädter Landes ein rotes bleibt.

Voriger Artikel
Fünf Verletzte bei Schlägereien
Nächster Artikel
Im Sprint zum Arbeitsplatz

SPD Kandidaten für den Neustädter Ortsrat: Harald Baumann (von links), Dennis Tokay, Magdalena Rozanska, Philipp Schröder, Klaus-Peter Sommer, Matthias Rabe, Karin Bach und Gerda Palmieri.

Quelle: privat

Neustadt. Das Team sei absolut zukunftsfähig, sagt Abteilungsvorstand Harald Baumann. Dafür sorge eine Mischung aus jungen wie erfahrenen Kandidaten. Und dafür sorge "unser langjähriger und erfahrener Ortsbürgermeister Klaus-Peter Sommer". Die Mitgliederversammlung habe Sommer einstimmig erneut zum Spitzenkandidaten für die Ortsratswahl gewählt.

Sommer war bis zum März auch Vorsitzender der Ratsfraktion seiner Partei. Dieses Amt hat er mittlerweile niedergelegt; die Fraktion Christina Schlicker aus Eilvese zur Nachfolgerin gewählt. Sommer kandidiert nicht mehr für den Rat der Stadt, aber neben dem Ortsrat auch für das Parlament der Region Hannover.

Hinter dem Ortsbürgermeister stehen auf der SPD-Ortsrats-Liste Karin Bach, Mathias Rabe, Magdalena Rozanska, Harald Baumann, Hans-Günther Jabusch, Dennis Tokay, Gerda Palmieri, Dennis Hohmann, Falk Feierabend und Philipp Schröder.  Den Genossen sei es besonders wichtig gewesen, neben aktuellen Amtsinhabern auch Neueinsteigern die Möglichkeit zu bieten, sich aktiv in der Mitgestaltung der Stadtpolitik einzubringen. Als wichtigste Angelegenheit sieht die Kernstadt SPD die Schaffung von Betreuungsangeboten im frühkindlichen Alter. „Die Innenstadtentwicklung mit dem Bau eines neuen Rathauses, großflächige Möglichkeiten für den attraktiven Einzelhandel und die Einbindung der Neustädter Stadtbibliothek, sind weitere wichtige Themen, die wir aktiv  mit begleiten werden", erklärt Abteilungsvorsitzender Baumann.

Im aktuellen Ortsrat stellt die SPD fünf der 14 Sitze; die CDU verfügt über vier, die Grünen über drei Mandate, FDP, Bürgerforum und UWG jeweils eines.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt