Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
UWG fühlt sich stark wie nie

Neustadt UWG fühlt sich stark wie nie

Bisher allenfalls Mehrheitsbeschaffer für andere, strebt die Unabhängige Wählergemeinschaft erstmals eine eigene Mehrheit in einem Ortsrat an.

Voriger Artikel
Gendatenbank für Nutztiere in Mariensee
Nächster Artikel
Zuviel Dreck am Hundeklo

Die Kandidaten (von links): Günter Hahn, Mandelsloh Karen Köster, Mandelsloh Carsten Kemp, Welze Fritz Helmut Heinemann, Amedorf Rainer Schumann, Mandelsloh Heike Biere, Evensen Antje Bergmann, Amedorf Auf dem Bild fehlt: Manuela Burde, Mandelsloh.

Quelle: privat

Mandelsloh. Mandelsloh. So offensiv gaben sich Unabhängige in Neustadt noch nie: Mandelslohs UWG-Chef Günter Hahn – aktuell Stellvertreter von Ortsbürgermeisterin Annegret Messerschmidt (SPD) will bei der Kommunalwahl im September nicht weniger als „die absolute Mehrheit im Ortsrat“, um dann von zum Ortsbürgermeister gewählt zu werden.
Er wolle in künftiger Funktion „die Bürger in Mandelsloh und seinen Ortschaften gut vertreten“. Bewusst seien die Kandidaten der UWG mit Blick auf Themen wie Feuerwehr, Umwelt, Kindergärten, Schule, Vereine und Landwirtschaftaft zusammengestellt; so sei eine Grundlage für den Dialog mit Bürgern zu den wichtigsten Themen geschaffen, sagt Hahn. „Wir wollen alle Dörfer in einen intensiven Austausch bringen, Vereine, Institutionen und Bürgermeinungen stärken, um so die Attraktivität der Dörfer und des Nordkreises zu steigern“.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt