Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hier soll in einer Woche Getreide lagern

Neustadt Hier soll in einer Woche Getreide lagern

In den nächsten Tagen werden im Neustädter Land erste Getreidefelder geerntet. Kann das neue große Getreidelager im Gewerbegebiet rechtzeitig in Betrieb gehen?

Voriger Artikel
Vier Tage ein Dorf im Ausnahmezustand
Nächster Artikel
Erfahrene Bienenwirte bilden Nachwuchs aus

In einer Woche soll die Getreideannahme im Gewerbegebiet in Betrieb sein. Nicht jeder ist darüber erfreut.x

Quelle: von Werder

Neustadt. "Ja", sagt Markus Heumann, Vorstand der Raiffeisen-Volksbank in Hagen und dort für den Warenbereich zuständig. Die Technik auf dem Gelände soll bis zum Wochenende fertig sein, die Bauabnahme möglichst am Montag folgen.

"Nein", sagt dagegen Gerd Schumacher, Anwohner der Mecklenhorster Straße und der Mann, der Widerspruch gegen die Mega-Anlage eingelegt hat. Sein "Nein" ist in der Hoffnung begründet, die städtische Baugenehmigung für das Lager kippen zu können, zumindest das erste Silo solle versetzt werden. Schumacher sieht sein Haus und  Grundstück durch die direkte Nachbarschaft zu einem 23 Meter hohen, 4100 Tonnen Getreide fassenden Silo im Wert gemindert. Die Aussicht sei hin, Lärm und Staub zu erwarten und letztlich die Immobilie gefährdet. "Was passiert denn, wenn so ein Ding brennt?"

Die Stadt sieht die von ihr erteilte Baugenehmigung als rechtens an, hat den Widerspruch Schumachers an die Fachbehörde der Region zur Prüfung weiter gereicht. "Wenn die Region unsere Meinung bestätigt, kann der Anwohner klagen", sagt Stadtsprecherin Nadine Schley. Wann die Region sich festlegt, steht noch nicht fest. "Zeitnah", mutmaßt Schley.

Aufschiebende Wirkung hat das Verfahren jedenfalls nicht. Und so wird auf dem Gelände kräftig gebaut. Schwierigkeiten gab es zuletzt mit den starken Niederschlägen, die Baugruben und Anschlüsse immer wieder unter Wasser setzten. Markus Heumann betont: "Wir bauen exakt das, was uns die Stadt erlaubt hat." Die Anlage, hofft er, kann Anfang nächster Woche in Betrieb gehen. Die Haupt-Getreideernte setze eh' erst in drei Wochen ein; bis dahin solle alles wie geplant laufen. Die Gestaltung des Außengeländes einschließlich einer Begrünung zur Mecklenhorster Straße sei dann noch nicht abgeschlossen, folge in Schritten.

Die Raiffeisen-Volksbank investiert etwa vier Millionen Euro in Annahme und Lagerung. Über 20000 Tonnen Getreide sollen in den Silos lagern; pro Stunde können 250 Tonnen angenommen werden. Und ein möglicher Brandfall? "Soll kein Problem sein", sagt Heumann, in den Silos seien entsprechende Sicherheiten eingebaut.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt