Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bachmann blödelt bald im Jedermanns

Neustadt Bachmann blödelt bald im Jedermanns

Eine Rampensau aus der Region nimmt nun auch Neustadt ins Visier: Der Garbsener Komödiant Dittmar Bachmann gastiert mit seiner Erfolgsreihe „Bachmanns Comedy Corner“ ab Juni im Jedermanns an der Marktstraße. Der Vorverkauf läuft bereits.

Voriger Artikel
Delegierte bestätigen Meyer-Grosu
Nächster Artikel
Neues Internetportal für Gewerbeimmobilien

Dittmar Bachmann (links) kommt mit seiner Live-Show "Comedy Corner" ins Jedermanns zu Wirt Björn Penno.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Jedermanns-Wirt Björn Penno bietet seinen Gästen gerne mal Unterhaltung, etwa mit den beliebten Krimi-Dinnern. Nun rückt er für die Komödianten die Tische ganz beiseite. "Um die 100 Leute können wir so gut hier unterbringen", sagt er.

Mit der "Comedy Corner" feiert Bachmann seit Jahren Erfolge in seiner Heimatstadt Garbsen, neuerdings auch in Wunstorf und Ronnenberg. Zur Neustadt-Premiere sind drei Gäste dabei: der Österreicher Niko Formanek, der Engländer Don Clarke sowie Helmut Sanftenschneider, der Ruhrpott-Banderas, mit Gitarre im Arm und Kastagnetten im Mund.

Die Kollegen kennt Bachmann aus dem Quatsch Comedy Club – einer von vielen Stationen des Schauspielers, Sängers und Synchronsprechers. In Hannover und der Region ist die überdrehte Puppenspielshow "Holla Bolla" Kult.

Die erste Comedy Corner im Jedermanns beginnt am Montag, 20. Juni, um 20 Uhr. Karten für 20 Euro (Schüler und Studenten: 15 Euro) gibt es unter Telefon (0 50 32) 6 45 50, im Internet unter bachmanns-comedy-corner.de.

Das Interview: "Am Ende bin eigentlich immer ich der Doofmann"

Wunstorf, Garbsen, Ronnenberg – und nun Neustadt. Ist das eine Einkreisungstaktik?

Och, manchmal kommen die Kontakte auch durch Zufall zustande. Björn vom Jedermanns hatte mich für ein soziales Kochprojekt in Nienburg angefragt. Ich habe erst gezögert, weil in seinem Anschreiben stand „Hallo, liebe Spargelkönigin“, dann doch mitgemacht und es war toll. Auch in Steimbke haben wir ein klasse Publikum gefunden – nun traue ich mich auch nach Neustadt.

Kommen dann denn noch andere Leute?

Konzept des Comedy Corner ist ja, im eher intimen Kreis aufzutreten, mit so 70 bis 100 Leuten im Publikum. Da gibt es dann offenbar unsichtbare Grenzen zwischen den Dörfern der Region, die keiner überquert. Mal sehen, wer ins Jedermanns kommt ...

Was erwartet die Zuschauer in deinem Comedy Corner?

Die Show steht und fällt natürlich mit den Gästen – mit Niko Formanek, Don Clarke und Helmut Sanftenschneider, die im Juni dabei sind kann man nichts falsch machen – ich kenne und schätze sie aus dem Quatsch Comedy Club. Ich bin dann für die Moderation zuständig, und zeige natürlich auch selber Ausschnitte aus meinen Comedy-Programmen.

Und wie bringst du die Leute zum Lachen?

Zum Einen arbeite ich viel mit Musik. Die meisten meiner Geschichten habe ich selbst erlebt und dann noch ein bisschen ausgesponnen. Ich achte immer darauf, nicht die anderen zur Zielscheibe zu machen. In meinen Soloprogrammen bin eigentlich immer ich am Ende der Doofmann.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt