Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Polizei: Das ist Störung der Totenruhe

Neustadt Polizei: Das ist Störung der Totenruhe

Der Diebstahl oder das Zerstören von Blumen auf Grabstätten sollte niemand einfach so hinnehmen, sagt die Polizei.

Voriger Artikel
Jollenkreuzer mischen Mardorf auf
Nächster Artikel
Der neue Zweck der Förderschule

Auch hier wurden Blumen gestohlen.

Quelle: Reber

Mariensee/Mandelsloh. Das Ehepaar Reber hat Anzeige erstattet: Gegen Unbekannt, nachdem zunächst Hornveilchen und in der Vorwoche auch Astern vom Familiengrab auf dem Friedhof in Mariensee gestohlen wurden. „Das betrifft nicht nur uns“, sagt Rainer Reber. Gemeinsam mit Frau Heidi hat er über Jahrzehnte in Mariensee einen Lebensmittelmarkt betrieben. „Auch andere Gräber sind betroffen. Das kann man doch nicht immer nur einfach so hinnehmen“.
Kann und sollte man auch nicht, sagt der Mandelsloher Oberkommissar Markus Werner, der die Anzeige aufgenommen hat. „Derartige Fälle sollten angezeigt werden“, es handele sich um eine Störung der Totenruhe. Vermutlich gebe es eine recht hohe Dunkelziffer.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7393s99fjtcwhhda
Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln

Fotostrecke Neustadt: Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln