Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Einbruch bei der Feuerwehr: Der Tresor bleibt künftig leer

Neustadt Einbruch bei der Feuerwehr: Der Tresor bleibt künftig leer

Sie haben Türen aufgehebelt, Räume durchsucht, den Schlüssel zu einem Tresor gefunden und Geld des Fördervereins gestohlen: Einbrecher haben an Weihnachten das Gerätehaus der Kernstadt-Feuerwehr heimgesucht.

Voriger Artikel
Die Kapelle Behrens spielte zum Tanz
Nächster Artikel
Neues Rathaus, alter Standort?

An Weihnachten wurde in der Feuerwehr Neustadt eingebrochen. (Symbolbild)

Quelle: Archiv

Neustadt. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass die Täter Ortskenntnisse hatten, weil sie Schlüssel und Tresor zuordnen konnten. Sie seien auch recht zielstrebig vorgegangen.

Ortsbrandmeister Wolfgang Weihrauch, der den Einbruch meldete, sieht das anders: „Es sind mehrere Türen angegangen worden, bis eine aufging. Und die Diebe haben auch den Raum der Wölper Löwen und die Kleiderkammer durchsucht - was sollte ein Ortskundiger dort finden wollen?“ Einigermaßen erleichtert ist Weihrauch, dass die Täter nicht auch noch Material der Feuerwehr zerstört haben. „Hier gehen so viele Leute ein und aus“, sagt Weihrauch. Zusätzlich zu den mehr als 150 Mitgliedern der Feuerwehr seien auch regelmäßig Schulklassen und andere Ausbildungsgruppen im Haus unterwegs. „Wir bewahren hier jetzt kein Geld mehr auf“, sagt er.

Die Polizei bittet Zeugen, die zwischen Heiligabend, 18 Uhr, und Freitag, 15 Uhr, etwas am Gerätehaus beobachtet haben, um Hinweise unter Telefon (0 50 32) 9 55 91 15.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7393s99fjtcwhhda
Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln

Fotostrecke Neustadt: Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln