Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eine neue Chance für den Lärmschutz?

Neustadt Eine neue Chance für den Lärmschutz?

Die Anwohner im Bereich Gartenstraße kämpfen weiter für eine Lärmschutzwand entlang der Bundesstraße 6. Bei einem Ortstermin hat sich nun der CDU-Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt von der Lärmbelastung in dem Wohngebiet überzeugt.

Voriger Artikel
Beliebter Koch verlässt Mensa
Nächster Artikel
Schule bleibt steinerne Reserve

Hendrik Hoppenstedt (links) hört sich die Sorgen von Anwohner Jens Buttkus an.
Gleue

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt. „Können Sie bitte etwas lauter sprechen?“ Dieser Satz verdeutlicht wie kein anderer, worum es den Anwohnern geht - sie wollen endlich bei geöffnetem Fenster in ihrer Wohnung sitzen können, ohne dabei ständig die Geräusche von auf der B6 vorbeifahrenen Autos und Lastwagen zu hören.

Gut 50 Anlieger haben ihrem Unmut Luft gemacht und hoffen, in Hoppenstedt einen neuen Unterstützer für ihr Anliegen zu finden. Die Anwohner ärgern sich vor allem darüber, dass der ursprünglich für diesen Sommer zugesagte Bau einer Lärmschutzwand von der zuständigen Landesstraßenbaubehörde in Nienburg abgesagt wurde, weil demnächst mehrere Brücken entlang der B6 erneuert werden müssen - in dem Zuge soll die gesamte Bundesstraße 2021 ausgebaut werden. „Wir fühlen uns verschaukelt. Das Vorgehen ärgert mich maßlos, es war alles schon entschieden und jetzt sollen wir doch wieder viele Jahre warten“, schimpfte Jens Buttkus.

Hendrik Hoppenstedt konnte zwar keine Versprechungen machen, sicherte den Anwohnern aber zu, sich selbst mit der Behörde in Verbindung zu setzen. „Ich kann Ihr Anliegen gut nachvollziehen, es ist wirklich sehr laut“, sagte der CDU-Politiker. „In Ihrem Bereich gibt es ja gar keine Brücken. Mir als Laien erklärt sich daher nicht, warum die Lärmschutzwand nicht zumindest in Abschnitten gebaut wird.“

Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände