Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Eltern nehmen bei Andacht Abschied

Neustadt Eltern nehmen bei Andacht Abschied

Eltern, deren Kinder zu früh geboren wurden und keine Chance auf Leben hatten, und deren Familien sind zu einer besonderen Andacht eingeladen: Auf dem Friedhof der Liebfrauenkirche an der Lindenstraße sollen sie am Sonnabend, 12. Mai, einen Moment finden, Abschied zu nehmen.

Voriger Artikel
Froschbrunnen wird repariert
Nächster Artikel
Breitband-Ausbau soll jetzt vorangehen

Eltern tot geborener Kinder finden am Gedenkstein auf dem Friedhof an der Lindenstraße einen Ort zum Trauern.

Quelle: r

Neustadt. Die Andacht für tot geborene Kinder des vergangenen halben Jahres im Klinikum Neustadt beginnt um 13 Uhr und wird in der Kapelle des Friedhofes gestaltet. Danach kommen Hinterbliebene zu einer symbolischen Bestattung am Gedenkstein zusammen. Betroffene aus dem gesamten Betreuungsbereich des Krankenhauses finden dort einen Ort zum Trauern.

Pastorin Anna Wißmann von der Johannesgemeinde und Diakon Claus Crone der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul gestalten Andacht und Bestattung gemeinsam mit Kerstin Langer, der leitenden Hebamme im Klinikum und Dr. med. Hubert K. Sommer. Unterstützt werden sie von Giesela Rahlfs vom Ambulanten Hozpizdienst Dasein, Kantor Wolfgang Schröder, Rainer Stimpfig und Dietmar Mus vom Friedhof und dem  Bestattungsunternehmen Giesbers.

Zweimal im Jahr haben betroffene Familien in Neustadt die Gelegenheit, sich bei zentralen Gedenkfeiern von ihren Kindern zu verabschieden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x53zd3x2xfu97bldha
Kleinkrieg um Kot an der Grundstücksgrenze

Fotostrecke Neustadt: Kleinkrieg um Kot an der Grundstücksgrenze