Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kitas: Nur Mittagessen wird teurer

Neustadt Kitas: Nur Mittagessen wird teurer

Die Gebühren für das Mittagessen in städtischen Kindertagesstätten in Neustadt soll von 50 auf 52 Euro angehoben werden. Mehr Gebührenerhöhungen seien nicht geplant, versichert Stadtsprecherin Nadine Schley.

Voriger Artikel
Schaumkrone, Snoopy und Co auf großer Fahrt
Nächster Artikel
Brandsatz explodiert in Döner-Imbiss

Das schmeckt fast allen Kindern: In der Kindertagesstätte Bordenau gibt es Nudeln mit Tomatensoße.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Fast sechs Jahre ist es her, dass die Stadt die Essensgebühren auf einheitlich 50 Euro im Monat festgelegt hat. Damals seien im Schnitt täglich 125 Essen ausgegeben worden, heißt es. Diese Zahl hat sich inzwischen mehr als verdoppelt, auf nun 265 Essen. Denn immer mehr Kinder werden auch länger betreut, in Ganztags- und Hortgruppen.

Mit der Erhöhung wolle man dem Ziel näher kommen, dass die Eltern die Kosten selbst tragen, heißt es in der Vorlage, über die der Rat nun beraten wird. Allerdings leistet die Stadt noch immer einen Zuschuss: Der Aufwand liege bei 2,99 Euro pro Essen, der Elternanteil dann bei 2,72 Euro.

Weitere Gebührenerhöhungen seien zunächst nicht geplant, sagt Stadtsprecherin Nadine Schley. Die Tariferhöhungen für den öffentlichen Dienst habe man im städtischen Haushalt bereits vorab mit eingerechnet. Auch die Erstattung von Gebühren bei Streikmaßnahmen ist inzwischen geregelt: Bei längeren Arbeitskämpfen werden die Gebühren ab dem sechsten Tag ununterbrochenen Streiks erstattet, so steht es in der Satzung.

Diese soll zum 1. August in Kraft treten, vorausgesetzt, der Rat stimmt am 2. Juni zu. Zuvor beschäftigt sich der Jugend- und Sozialausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 10. Mai, mit dem Thema. Sie beginnt um 18 Uhr in der Kindertagesstätte Schatzinsel in Otternhagen.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt