Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Endzeitstimmung im Freibad Neustadt

Neustadt Endzeitstimmung im Freibad Neustadt

In aller Ruhe ziehen ein paar Schwimmer ihre Bahnen durchs Freibad, im Becken nebenan bleibt die Wasseroberfläche spiegelglatt. Die letzten treuen Kunden sind die Frühschwimmer - ansonsten blickt der Freibadverein auf eine schlecht besuchte Saison zurück. Es ist die letzte an der Suttorfer Straße.

Voriger Artikel
Stillstand beim Ausbau im Kaufhaus
Nächster Artikel
Kita gewinnt Spende für die Krippengruppe

Die letzten Tage im Freibad Neustadt: Frühschwimmer sind die treuesten Badegäste.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Noch bis Sonnabend, 16. September, öffnet das Bad bei gutem Wetter täglich, auch wenn beim Team schon eine leicht melancholische Endzeitstimmung zu spüren ist. Und die verregnete Saison trägt nicht zur Erheiterung bei. "Mit einem Wort kann man sagen: Bescheiden", sagt Rosemarie Lindenberg, die Vorsitzende des Trägervereins. Diese saison habe mit Sicherheit 8000 bis 9000 Besucher weniger gebracht als 2016.

Das habe einerseits am regnerischen Sommer gelegen. "Aber auch an der Sperrung der Mecklenhorster Straße", meint Lindenberg, die mit einem Dreierteam aus festen Mitarbeitern sowie einigen Teilzeitkräften den Betrieb aufrecht hält. Viele Neustädter hätten gar nicht gewusst, dass das Bad den ganzen Sommer über problemlos mit dem Auto erreichbar war.

Sie selbst sieht der Schließung des Freibads mit gemischten Gefühlen entgegen. "Es ist schwer, sich zu trennen, ich bin hier schon als Kind baden gegangen", sagt sie. Und für die vergangenen sieben Sommer stand Lindenberg an der Vereinsspitze - und oft auch am Kiosk. Klar sei es auch eine Erleichterung, nicht mehr jeden Sonnentag automatisch verplant zu haben, sagt sie. "Und der Sanierungsbedarf hat auch überhand genommen, das ist schon klar." Dennoch sei es gelungen, den Betrieb gut aufrecht zu halten. "Das Gesundheitsamt kontrolliert jetzt alle vier Wochen, die Werte waren spitze", sagt Lindenberg.

Mit kritischem Blick verfolgen sie und auch etliche Mitstreiter den Bau des Hallen- und Naturfreibads balneon an der KGS. Der geht nicht so schnell voran wie geplant: Den ursprünglich vorgesehenen Termin für eine Voreröffnung im Oktober werde man nicht einhalten kann, sagt Wirtschaftsbetriebe-Chef Helmut Eisbrenner. Nun plane man mit einer Probezeit ab Mitte Dezember und offizieller Eröffnung im Frühjahr 2018. Über die Ursachen will Eisbrenner nächste Woche detailliert Auskunft geben.

Ihren letzten Besuch im Bad lassen die Frühschwimmer mit einem gemeinsamen Frühstück am Freitag, 15. September, ausklingen. Und nach dem letzten Öffnungstag für Menschen kommen noch die Vierbeiner zum Zuge: An den Sonntagen, 17. und 24. September, dürfen jeweils von 11 bis 17 Uhr Hunde in den entchlorten Becken planschen. 

doc6wjyx0cgzg61gcw4qn7p

Fotostrecke Neustadt: Endzeitstimmung im Freibad Neustadt

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin