Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bilder aus Ostpreußen und dem Memelland

Neustadt Bilder aus Ostpreußen und dem Memelland

Eine nostalgische Exkursion mit Auto, Ausflugsschiff, Ruderboot, Wanderschuhen, Fahrrad und Reitpferd durch das alte und neue Ostpreußen und Memelland erwartet die Besucher einer Reisereportage am Sonntag, 2. Oktober, ab 16 Uhr im Schloß Landestrost in Neustadt. Ernie Meyer wandelt auf den Spuren von Ännchen von Tharau. Der Eintritt an der Tageskasse kostet zehn Euro.

Voriger Artikel
Flüchtlingskinder lernen Arabisch
Nächster Artikel
Handwerk: Drei Siege für Neustadts Betriebe

Das Gestüt in Trakehnen ist eine Station bei der Reisereportage.

Quelle: Meyer

Neustadt. Meyer nimmt seine Zuschauer mit durch wunderbare Landschaften und verträumte Dörfer. Im dritten Teil seiner Trilogie über die ehemaligen deutschen Ostgebiete geht es von Königsberg nach Trakehnen, in die Rominter Heide, zur Kurischen Nehrung und Haff, in die Elchniederung und durch das Memelland. Meyer macht Halt in ostpreußischen Provinzstädten, in kleinen Orten und großen Gestüten, die Geschichte geschrieben haben: Königsberg, Pillau, Rauschen, Cranz, Palmnicken, Tapiau, Tharau, Gumbinnen, Insterburg, Groß Rominten, Tollmingen, Pillkallen, Tilsit, Heinrichswalde, Rauterskirch, Heydekrug, Memel und Nidden.

Die Zuschauer werden mitgenommen zu Elena Ehrlich in das Fischerdorf Gilge am Haff. Mit Elenas Ruderboot geht die Bootspartie auf dem Fluss Gilge bis zum Kurischen Haff. Aus Gumbinnen sehen die Zuschauer Bilder eines Stadtgründungsfests und eines Gottesdiensts in der Salzburger Kirche. Weiter geht es zu den restaurierten Gestüten Georgenburg und Weedern. Diese lassen es jedem Trakehnerzüchter und Pferdefreund warm ums Herz werden.

Als ein Highlight der Reportage geht es auch in das „Heiligtum der Pferde“ nach Trakehnen. Mitten im Memeldelta beginnt eine Schiffsfahrt über das Kurische Haff nach Nidden. Dort hat sich auch der Schriftsteller Thomas Mann sehr wohlgefühlt. Als abschließender Höhepunkt wird das Publikum am Simon-Dach-Brunnen in der Stadt Memel von und mit „Ännchen von Tharau“ verabschiedet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt