Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Erster Kunst- und Handwerkermarkt in Bordenau

Neustadt Erster Kunst- und Handwerkermarkt in Bordenau

Die Dorfwerkstatt Bordenau ist immer bemüht, neue Attraktionen im Dorf zu etablieren - so einen Kunst- und Handwerkermarkt im April.

Voriger Artikel
Es stirbt ein Strolch im Fernsehkrimi
Nächster Artikel
Schon wieder: VHS sucht Leiter

Der Vorsitzende der Dorfwerkstatt Hans-Jürgen Hayek (dritter von links) organisert den ersten Kunst- und Handwerkermarkt. Die Bordenauer Hans-Wilhelm Kruse, Dorothea Hommel, Sandra Pongs, Wilfried Rave, Ulrike Stolte und Karsten Heimann (von links) werden mit insgesamt 50 Ausstellern für ein abwechslungsreiches Angebot sorgen.

Quelle: privat

Bordenau. Premiere für den, so Organisator Hans-Jürgen Hayek, "kleinen aber feinen Markt" ist am Sonntag, 9. April. Von 11 bis 17 Uhr zeigen über fünfzig Aussteller im Dorfgemeinschaftshaus ihre Arbeiten. Auch Bordenauer selbst, für ihre Kreativität im Allgemeinen bekannt, sind dabei. So Tierfotograf Wilfried Rave, der  großformatige Werke ausstellt und Fotopostkarten anbietet. In für viele überraschender Funktion macht Hans-Wilhelm Kruse mit: Der ist Ortsvertrauensmann, kümmert sich im Alltag um städtische Grünflächen im Ort. Wenn ihn das nicht ausreichend beschäftigt, wird auch er kreativ - fertigt kleine Kunstwerke aus Holz, Stein und Metall. 

Auch dabei: Dorothea Hommels mit ihrer "Kerzenwelt", Sandra Pongs mit Malerei, Ulrike Stolte mit Dekoartikeln und Blumengestecke. Karsten Heiman setzt andere Schwerpunkte: Er erstellt Werkstücke aus Holz mit computergesteuerter Fräse.

Von Susann Brosch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin