Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
FDP stellt Kandidaten für Region auf

Neustadt FDP stellt Kandidaten für Region auf

Die FDP-Stadtverbände Neustadt und Wunstorf haben Ihre Kandidaten für die Wahl zur Regionsversammlung nominiert. Spitzenkandidat ist der Wunstorfer Vorsitzende Daniel Farnung.

Voriger Artikel
Drohnenalarm über Rodewald
Nächster Artikel
Brandgefahr steigt: Erster Einsatz am Moor

FDP-Kandidaten für Neustadt und Wunstorf (von links): Thorben Rump, Daniel Farnung, Thomas Iseke und Klaus-Jürgen Maurer.

Quelle: privat

Neustadt. Er werde die Liberalen der beiden Stadtverbände gemeinsam mit dem Neustädter Ratsherren Thomas Iseke in die Wahlen  führen, so Farnung. Nach Absprache würde eigentlich Neustadt dieses Mal den Spitzenkandidaten stellen, doch Iseke ist mit Ortsrats- und Ratskandsidatur als selbständiger Gastwirt ausgelastet, wie er sagt. Auf den weiteren Plätzen folgen Thorben Rump (Wunstorf), Arne Wotrubez (Neustadt), Klaus-Jürgen Maurer (Wunstorf) und Benjamin Gleue (Neustadt). In welcher Reihenfolge die Kandidaten schließlich auf den Wahlzetteln stehen, entscheidet die Regions-FDP noch in einer gesonderten Versammlung.

Für die beiden Nachbar-Stadtverbände steht das Steinhuder Meer im Mittelpunkt des Wahlkampfs. Neben der Ausweitung der Steinhuder Meer-Region als Tourismus-Gebiet sei die Nachnutzung des Kaliwerkes Sigmundshall eines der Kernthemen der FDP für die Regionsversammlung. Die Freien Demokraten fordern hier eine Machbarkeitsstudie zur touristischen Erschließung und Nachnutzung nach dem Vorbild des Monte Kaolino im bayerischen Hirschau. Auch die Nutzung von Gastronomie und Parkplatz am Badestrand Weiße Düne müsse überprüft werden, sagte Iseke.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände