Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Geländer sind für Radfahrer zu niedrig

Neustadt/Mecklenhorst Geländer sind für Radfahrer zu niedrig

Ein wenig mehr Sicherheit soll Radfahrern eine EU-Verordnung garantieren, die auch im Neustädter Stadtgebiet zunehmend umgesetzt wird. Sie schreibt vor, dass dicht an Radwegen angebrachte Brückengeländer mindestens 1,20 Meter hoch sein müssen. Deshalb ist eine Brücke für Radfahrer nun gesperrt.

Voriger Artikel
Naturschauspiel: 14 Eulen rasten auf Lebensbaum
Nächster Artikel
Neue Radaranlagen sollen Verkehr messen

Das Geländer am Mecklenhorster Teich (links) ist kürzlich kräftig erhöht worden. An der kleinen Leine (oben) reichen Geländer und Wegbreite zum Radfahren nicht aus. An der Brücke bei Schloss Ricklingen (unten) wird nachgebessert.
Gleue (2), Riedel

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt/Mecklenhorst. Auf der Brücke der Herzog-Erich-Allee über die kleine Leine dürfen Radfahrer seit einiger Zeit nicht mehr im Sattel bleiben: Das Teilstück des Wegs sei zu schmal, Zaun und Geländer nebenan zu niedrig, um genug Sicherheit zu bieten, erläutert Stadtprecherin Nadine Schley.

Aus diesem Grund habe man vor einigen Monaten den Randstreifen zum reinen Fußgängerweg erklärt. „Die Verordnung ist bereits 2012 in Kraft getreten, wir setzen sie an unseren Gemeindestraßen jetzt Schritt für Schritt nach der Brückenprüfung um“, sagt sie.

Ein Stück weiter, auf der Löwenbrücke über den Hauptarm der Leine, dürfen die Radler wieder aufsitzen: Dort ist der Weg breiter, das Geländer höher, und ein eigener Streifen für Radfahrer ist markiert.

Folgt man der Straße weiter stadtauswärts, ist an den Mecklenhorster Teichen ein mustergültiges Geländer zu bewundern: Das kräftige Stahlgerüst dort ist deutlich höher als die geforderten 1,20 Meter. Man habe es im Dezember dort installiert, weil das alte Geländer marode war und ersetzt werden musste, erläutert Regionssprecher Klaus Abelmann. An dieser Stelle ist die Region Hannover als sogenannter Baulastträger für die Straße zuständig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt