Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gelassen zur nächsten Hürde

Dudensen/Wulfelade Gelassen zur nächsten Hürde

Dudensen und Wulfelade wollen Niedersachsen beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ vertreten. Am Mittwoch stellen sich die Dorfgemeinschaften auf Landesebene den prüfenden Blicken einer neunköpfigen Jury.

Voriger Artikel
Ein Dorf geht volles Risiko
Nächster Artikel
Der Rosenkrug: Geschichten und Gesichter

Elke Brückner erklärt Wolfgang Duensing die neue Fotoleinwand mit Bildern aus dem Wulfelader Dorfleben.

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt. Auf dem Weg zur Goldmedaille müssen sich die Neustädter Ortschaften gegen 16 andere Dörfer zwischen Nordsee, Harz und Heideland behaupten - nur drei Orte qualifizieren sich für das Bundesfinale. Dudensen und Wulfelade sind die einzigen Dörfer aus der Region Hannover, die es bis ins Landesfinale geschafft haben und gehen nach den Erfolgen auf Stadt- und Bezirksebene gut vorbereitet und auch mit der nötigen Gelassenheit in den Wettbewerb. „Egal wie es ausgeht, unsere Dörfer haben jetzt schon gewonnen“, sagt Reinhard Scharnhorst vom Wulfelader Organisationsteam.

Scharnhorst und seine Mitstreiter werfen ihren Hut morgen als erste in den Ring: Die eineinhalbstündige Rundreise der Preisrichter beginnt um 12.30 Uhr. Neu im Programm: Elke Brückner hat eigens eine große Leinwand mit Bildern aus dem Dorf- und Vereinsleben zusammengestellt.

Dudensen will nach den Siegen auf Stadt- als auch auf Regionsebene den Titel-Hattrick. „Man wird ja immer mutiger“, sagt Dieter Wulf, der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft. Die Bereisung beginnt um 14.45 Uhr. „Wir setzen auf unsere Natürlichkeit“, sagt Wulf.

Dudensen - Aktive Bürger gegen Fracking

Im Jahr 2028 wird Dudensen 800 Jahre alt. Aktuell sind 556 Einwohner im kleinsten Dorf des Mühlenfelder Landes heimisch, aktiv sind sie in rund 15 Vereinen und Organisationen – neben der Feuerwehr vor allem im Dorfgemeinschafts-, Schützen- und dem Mühlenverein. Seit Ende 2011 engagieren sich viele Dudenser in der Bürgerinitiative „NRÜ gegen Fracking“, um in der Gemarkung Gasbohrungen mittels des umstrittenen Fracking-Verfahrens zu verhindern.

Wulfelade - Das Waldbad wird geliebt

Wulfelade ist einer der ältesten Orte im Neustädter Land. 2007 feierte die Dorfgemeinschaft die erste urkundliche Erwähnung ihres Heimatortes vor 900 Jahren. Etwas über 400 Einwohner zählt Wulfelade aktuell – und jeder vierte von ihnen ist Mitglied der Feuerwehr. Die Brandbekämpfer sind damit allerdings nicht die mitgliederstärkste Organisation des Ortes. Aushängeschild ist der Waldbadverein, in dem gut 250 Mitglieder aktiv sind

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben