Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Generationen treffen sich

Neustadt Generationen treffen sich

Generationen treffen sich zum Klönschnack

Voriger Artikel
VHS-Theatergruppe führt „Die seltsame Gräfin“ auf
Nächster Artikel
Nöpke und Mesmerode erhalten ihre Preise


Neustadt.  Wenn Jung und Alt sich treffen, kann das auf alle Fälle unterhaltsam sein, ist das aber auch häufig ein Auftakt zu gegenseitiger Hilfe und reglmäßigem Austausch. „Von null bis hundert“, so hat Neustadts Gleichstellungbeauftragte Bärbel einmal gesagt, „sind alle willkommen“. Wobei –auch rüstige Menschen von 100plus würden natürlich nicht ausgegrenzt. Heidemanns Ziel: Die Generationen zusammenführen, den Jüngeren zeigen, was sie von Älteren erwarten können und dürfen und umgekehrt. „Es ist ganz toll, was sich in den vergangenen Jahren aus diesen Treffen entwickelt hat, wieviele langfristige Freundschaften daraus entstanden sind. Und so hofft die Gleichstellungsbeauftragte auch auf neue Gesichter, die sich altersunabhängig in eine Gemeinschaft einbringen, sich wie auch immer beteiligen wollen. „Einfach mal kommen“ rät Heidemann, „der Rest ergibt sich.“

Sonnabend, 4. November, 11 Uhr, ist Trefen im Verwaltungssitz Nienburger Straße 31. Gegen 13 Uhr soll sich die Gruppe allmählich wieder auflösen. Heidemann hofft, dass sich dann wie so häufig in vergangenen Jahren Leute kennengelernt haben, die auf eine Weise zusammen passen; die als Eltern eine „Leih-Oma“ oder „Leih-Opa“ suchen, die andererseits als ältere Neustädter jemanden suchen, der mit ihnen Spazieren geht, auch Einkäufe erledigt. Näheres bei Heidemann unter Telefon (05032) 84 442. am Sonnabend jedenfalls wird auch ein kleiner Imbiss gereicht.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin