Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Diese Ernte füllt nicht jedes Silo

Neustadt Diese Ernte füllt nicht jedes Silo

Die Getreideernte im Neustädter Land fällt geringer aus als 2015. Einflussfaktoren sind die Trockenheit im Mai und eine Schlechtwetterphase im Juli und August.

Voriger Artikel
Ein Fracking-Termin sorgt für Irritation
Nächster Artikel
Haus wird durch Küchenbrand unbewohnbar

Lohnunternehmer Friedhelm Baumgarte entlädt Getreide in die Siloanlage der Raiffeisen Volksbank im Gewerbegebiet Ost.

Quelle: Susanne Doepke

Neustadt. An den Getreidesilos der Raiffeisen Volksbank Neustadt liefern dieser Tage Landwirte die letzten Fuhren für 2016 ab. Die Ernte ist so gut wie beendet und fällt nach Angaben von Marcus Heumann, der bei der Bank mit Sitz in Hagen für den Warenbereich zuständig ist, fast bei allen Getreidearten schlechter aus, als im Vorjahr.

Verschiedene Schlechtwetterperioden hätten, so Heumann, Menge und Qualität der unterschiedlichen Getreidesorten gemindert. Die Gerste sei in diesem Jahr recht früh reif gewesen, sodass die Ernte bereits Mitte Juli angefangen hätte. Relativ kurz darauf seien Weizen und Raps gefolgt. Regenwetter und Kälte Ende Juli und Anfang August hätten zur Folge gehabt, dass Sorten wie Triticale, Weizen und Roggen beinahe gleichzeitig geerntet werden mussten - Heumann bezeichnet das als große logistische Herausforderung für die Landwirte.

Die Raiffeisen Volksbank stand selbst auch vor einer großen, logistischen Aufgabe: Eigentlich sollte in die Silos im Gewerbegebiet Ost Gerste eingelagert werden, doch aufgrund der frühen Reife der Feldfrüchte, war das neue Lager noch nicht bereit. Derzeit werden dort andere Sorten aufbewahrt.

"Insgesamt kommt die Ernte in Menge und Qualität nicht auf das Vorjahresniveau", sagt Heumann. Einige Landwirte mögen Glück gehabt haben, wie Frank Thielking aus Otternhagen. Auch bei ihm ist die Ausbeute an Triticale und Raps "nicht so toll" ausgefallen, doch die Roggenernte sei sowohl in Menge als auch in der Qualität überdurchschnittlich gewesen. Woran das liegt kann er nicht sagen.  "Die Pflanzen haben anscheinend die Trockenheit im Mai gut vertragen - vielleicht liegt es auch an der Sorte", sagt er.

Die so genannte Backqualität der Körner wird übrigens bei der Raiffeisen in Neustadt gleich bei Lieferung geprüft. Dazu wird eine Probe genommen, bei der unter anderem der Proteingehalt gemessen wird. So bekommt auch der Landwirt gleich das Ergebnis der Qualitätsprüfung mitgeteilt.

Nachbarn sind unzufrieden

Die Anwohner sind von den riesigen Metallsilos vor der Haustür nicht begeistert. Einer von ihnen, Gerd Schumacher, hat Widerspruch gegen den Bauplan der Anlage eingelegt, weil er glaubt, dass bei der Genehmigung Fehler gemacht worden sind. Die Stadtverwaltung hat die Unterlagen der Region zur Prüfung geschickt. „Wir warten dringend auf Bescheid“, sagt Schumacher. Davon hänge ab, ob er gegebenenfalls sogar Klage einreiche, um den Rückbau eines der Silos zu erzwingen.
Marcus Heumann von der Raiffeisen-Volksbank sagt: „Wir gehen davon aus, dass die uns erteilte Baugenehmigung korrekt ist.“sdDie Anwohner sind von den riesigen Metallsilos vor der Haustür nicht begeistert. Einer von ihnen, Gerd Schumacher hat Widerspruch gegen den Bauplan der Anlage eingelegt, weil er glaubt, dass bei der Genehmigung Fehler gemacht worden sind. Die Stadtverwaltung hat die Unterlagen der Region zur Prüfung geschickt. „Wir warten dringend auf Bescheid“, sagt Schumacher. Davon hänge ab, ob er gegebenenfalls sogar Klage einreiche, um den Rückbau eines der Silos zu erzwingen.
Marcus Heumann von der Raiffeisen-Volksbank sagt: „Wir gehen davon aus, dass die uns erteilte Baugenehmigung korrekt ist.“sd

doc6r6akan4zr5pegfv380

Fotostrecke Neustadt: Diese Ernte füllt nicht jedes Silo

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt