Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Grundschulforum vorm Finale

Neustadt Grundschulforum vorm Finale

So überraschend der Termin kommt, so wichtig ist er für das Neustädter Land: Für Montag, 2. Dezember, 18.15 Uhr, lädt die Stadt zur öffentlichen „Abschlussveranstaltung“ des Grundschulforums in die Aula des Gymnasiums ein.

Voriger Artikel
Schulbus brennt aus
Nächster Artikel
Was bieten die Kindergärten?

Das Forum will am Montag über die künftige Schullandschaft Neustadts entscheiden.

Quelle: Symbolbild

Neustadt. Eltern, Lehrer aber auch Ortsräte warten seit Monaten gespannt auf Ergebnisse des Forums - jedem an der Zukunft der Dörfer interessierten Neustädter dürfte es ebenso ergehen. Das Forum - bestehend aus Vertretern von Rat und Verwaltung, von Schulen und Elternschaft - war im März gebildet worden, um hinter überwiegend verschlossenen Türen über die künftige Schullandschaft Neustadts zu beraten.

Auslöser war die in Teilen des Rates herrschende Meinung, dass nicht alle 13 Grundschulen im Stadtgebiet mittelfristig erhalten bleiben können; dass die eine oder andere kleine Grundschule in den Dörfern schon bald geschlossen werden müsste. Hinter verschlossenen Türen sollte diskutiert, aber dennoch transparent gearbeitet werden. So hieß es zu Beginn. Vor allem sollten Zwischenberichte vorgelegt und öffentlich diskutiert werden.

Das unterbleibt nun. Nach drei Sitzungen des Forums soll es Montag den Abschlussbericht geben. In der bisher letzten Sitzung des Forums habe sich gezeigt, dass „alle wichtigen Argumente und alle Positionen und Meinungen ausführlich zu Wort gekommen sind“, heißt es in einer Drucksache der Verwaltung.

Neue Aspekte seien nicht mehr aufgekommen. Darüber wundern sich selbst Mitglieder des Forums. „Zuletzt haben wir noch einstimmig beschlossen, dass wir noch weitere Schulleiter dazu bitten wollen“, sagt CDU-Ratsfrau Cornelia Schulze. Dass stattdessen jetzt final getagt werden solle, sei für sie unverständlich. „Ich weiß auch überhaupt nicht, was uns am Montag erwartet.“

Dirk von Werder

Kommentar: Warum jetzt diese Eile?

Man stelle sich vor, Montag werden Ergebnisse verkündet: „Und der Verlierer ist – Mardorf“ (oder/und Schneeren, Eilvese, Bordenau, wer auch immer). Plant mal ohne eure Schule. Vertreter der Stadtteile würden aufschreien und die Entscheidung infrage stellen. Wahrscheinlicher dürfte jedoch sein, dass der Bericht unverbindlich bleibt; vielleicht die Illusion nährt, alles könne irgendwie bleiben wie es ist. Beides überzeugt nicht. Warum jetzt diese Eile? Was spricht gegen einen Zwischenbericht? Ein nachvollziehbarer Weg zu einer wie auch immer gearteten Entscheidung würde helfen, diese zu akzeptieren.

Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin