Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung im Schloss zeigt neue Dialoge

Unser Veranstaltungstipp Ausstellung im Schloss zeigt neue Dialoge

Halbzeit für die Ausstellung im Schloss Landestrost mit dem Titel "Im Flachland täuscht man sich gern über die Entfernungen": Objekte, Malerei, Zeichnungen und Collagen der Künstler Ursula Krämer und Götz Bergmann erzeugen in der Schau spannungsreiche Wechselwirkungen.

Voriger Artikel
Gelungener Start für Luther-Musical
Nächster Artikel
Der Sanfte mit dem Holzhammer

Objekte, Malerei, Zeichnungen und Collagen der Künstler Ursula Krämer (Foto) und Götz Bergmann sind im Schloss Landestrost in Neustadt zu sehen.

Quelle: Ursula Krämer

Neustadt. In der Ausstellungsreihe Dialoge werden jeweils die Arbeiten zweier Künstler miteinander kombiniert. Im Fall von Krämer und Bergmann sind es alltägliche Dinge, die aus ihrem Kontext losgelöst sind und Ausgangspunkte des künstlerischen Schaffens werden: eine Tube oder ein Baumpilz ebenso wie ein Flaschenreiniger und die Modelle von Tieren. In vielen Schritten wird eine neue Resonanz zur vorhandenen Welt geschaffen, in der sowohl das Nächste als auch das Fernste auf eine spannende Art und Weise zusammentreten.

Welche Dialoge die Wunstorferin und der Künstler aus Hannover damit hervorbringen, erleben Besucher noch bis zum Sonntag, 22. Oktober. Die Ausstellung im Programm Kultur im Schloss öffnet mittwochs bis freitags jeweils von 15 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags jeweils 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

doc6wjwsyomqcz13ma01n79

Fotostrecke Neustadt: Ausstellung im Schloss zeigt neue Dialoge

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin